a Serie C

Neu bei Palermo: Aladino Valoti. © LaPresse / LaPresse/Claudio Grassi

Offiziell: FC Südtirol bestätigt Valoti-Wechsel

Was Palermo schon am Mittwochvormittag vermeldet hatte, wurde jetzt auch vom FC Südtirol bestätigt. Sportdirektor Aladino Valoti verlässt Bozen und heuert bei Serie-B-Ligisten an.

„Noch haben wir den Vertrag nicht aufgelöst“, sagte ein erstaunter Walter Baumgartner am Mittwochvormittag. Dabei hatte Palermo zu diesem Zeitpunkt die Verpflichtung des 52-Jährigen Lombarden schon bekannt gegeben. Weil Valoti schon gestern nach Palermo gereist ist, konnte der Vertag in Bozen aber nicht sofort aufgelöst werden. Mittlerweile ist aber auch das geschehen und das Kapitel Valoti ist beim FCS beendet.

Bis April will der FC Südtirol den Nachfolger von Valoti präsentieren. In der Zwischenzeit wird Alessandro Barilli, Ex-Präsident von Reggiana und seit Sommer Berater beim FC Südtirol, die Aufgaben des Sportdirektors übernehmen.

Valoti: „Ziel mit Palermo ist die Serie A“


Derweil wurde Valoti bei Palermo auch offiziell vorgestellt. Bei einer Pressekonferenz erläuterte der neue Sportdirektor der Sizilianer sein Ziel: „Wir haben eine gute Mannschaft. Das Ziel ist die Serie A.“ Außerdem verriet er, dass er schon im Sommer vor einem Engagement auf Sizilien gestanden hat: „Zamparini hat mich schon im Sommer 2017 angerufen. Aber weil ich persönliche Probleme hatte und meiner Familie nahe sein wollte, habe ich beim FC Südtirol unterschrieben.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210