a Serie C

Konnte Samb“-Keeper Sala spät überwinden: Gianluca Turchetta (4. von links). © E. Bordoni

Turchetta schießt den FCS ins Playoff

Jetzt ist es auch rechnerisch fix: Der FC Südtirol wird an den Serie-C-Playoffs 2019 teilnehmen. Ein hart erkämpfter 2:1-Heimsieg über Sambenedettese reicht den „Weißroten“.

Nach einer spannenden ersten Hälfte schien alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Doch dann fasste sich Gianluca Turchetta ein Herz, dribbelte sich durch den Strafraum und sorgte mit einem herrlichen Schlenzer für den 2:1-Siegtreffer und jubelnde FCS-Fans im gut besuchten Drususstadion.

Der FCS jubelte nach der Führung durch Tommaso Morosini nur kurz.

FCS-Trainer Paolo Zanetti musste auf den grippekranken Fabian Tait verzichten. Für den Salurner kam Mario Ierardi als rechter Verteidiger zum Einsatz, Danilo Pasqualoni und Kevin Vinetot bildeten die Innenverteidigung. Im variabel agierenden Angriffs-Trio bekam Gabriel Lunetta eine Chance von Beginn an. Fast hätte sich dieser Griff von Zanetti bezahlt gemacht, denn der Winter-Neuzugang hatte die größte Möglichkeit in Durchgang eins. Nachdem der wieselflinke Angreifer alleine auf das Gäste-Tor zulaufen konnte, fand er in Sambenedettese-Keeper Andrea Sala seinen Meister (25.).

Überhaupt war das Match im Bozner Drususstadion ein sehr lebhaftes. Nachdem Francesco Stanco die erste Kopfballchance vergeben hatte (4.), scheiterte Tommaso Morosini mit einem Distanz- und einem Weitschuss an Tormann Sala (9./21.). Doch der Treffer des auffälligen Mittelfeldspielers war nur aufgehoben, denn kurz vor dem Pausenpfiff zappelte der Ball im Gäste-Netz. Nachdem Niccolò Romero in der Mitte verpasste, schoss Morosini völlig freistehend aus drei Metern zur Führung ein (42.). Doch die Freude über die Führung hielt nur wenige Sekunden, denn Stanco wurde am langen Pfosten völlig freigelassen – das 1:1 (44.). In dieser Schlagzahl ging es weiter, Francesco De Rose donnerte einen Weitschuss aus 25 Metern an die Querlatte.

Sambenedettese flexibel, aber wirklungslos

Ähnlich wie der FC Südtirol, der ohne Tait ein bisschen statischer als zuletzt wirkte, wechselte auch Sambenedettese flexibel die Formation. Waren die „Weißroten“ im Ballbesitz, formierten sich die Gäste in einer Fünferkette. Offensiv war es hingegen ein recht klares 4-2-3-1. Schlüsselfiguren waren Carlo Ilari (er pendelte zwischen offensivem und defensivem Mittelfeld) und Kapitän Francesco Rapisarda, der die rechte Außenbahn von „Samb“ im Alleingang beackerte.

Doch auch das änderte Wenig daran, dass in der zweiten Hälfte weit weniger los war. Ein Freistoß von Morosini, den Sala herrlich aus dem Kreuzeck fischte, und ein Kopfball vom eingewechselten Simone Mazzocchi waren die besten FCS-Möglichkeiten – bis zur 86. Minute.

Übrigens: Bevölkert von zahlreichen FCS-Fans und vom frenetischen „Samb“-Anhang, der zusätzlich von der Bayern-Schickeria (die Ultrasgruppen haben eine Fanfreundschaft) unterstützt wurde, erlebte die altehrwürdige Canazza-Tribüne ihr letztes Heimspiel. Bereits am Montag beginnen die Abrissarbeiten.

FC Südtirol – SS Sambenedettese 2:1

FCS (4-3-1-2): Nardi; Ierardi, Pasqualoni, Vinetot, Fabbri (ab 83. Mattioli); Morosini, De Rose (ab 88. Berardocco), Fink; Turchetta (ab 88. Casale); Lunetta (ab 64. Mazzocchi), Romero (ab 64. De Cenco).
Trainer: Paolo Zanetti

Sambenedettese (5-3-1-1): Sala; Rapisarda, Celjak, Miceli, Biondi, Fissore; Rocchi (ab 67. Signori), Gelonese, Ilari (ab 78. Caccetta); Russotto (ab 78. Di Massimo); Stanco.
Trainer: Giuseppe Magi

Tore: 1:0 Morosini (42.), 1:1 Stanco (44.), 2:1 Turchetta (86.)

Zuschauer: 2300

Die Tabelle

Begegnungen
  • 07.04.19

    V.Vecomp Verona

    0 : 0

    Imolese

  • 07.04.19

    Teramo

    1 : 1

    L.R. Vicenza

  • 07.04.19

    Giana Erminio

    3 : 2

    Monza

  • 07.04.19

    Ravenna

    0 : 0

    Pordenone

  • 07.04.19

    A.J. Fano

    0 : 0

    Renate

  • 07.04.19

    Albinoleffe

    1 : 1

    Rimini

  • 07.04.19

    FC Südtirol

    2 : 1

    Sambenedettese

  • 07.04.19

    Fermana

    0 : 0

    Ternana

  • 07.04.19

    Gubbio

    2 : 2

    Triestina

  • 07.04.19

    Feralpisaló

    1 : 0

    Vis Pesaro


Autor: christian.staffler

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210