a Serie C

Alberto Gilardino bei Empoli im Herbst seiner Karriere: Jetzt wird der Weltmeister von 2006 Serie-C-Trainer. © APA/afp / VINCENZO PINTO

Weltmeister Gilardino wird Drittliga-Trainer

Serie-C-Klub Pro Vercelli hat einen namhaften Neuzugang an Land gezogen. Allerdings nicht auf dem Spielfeld, sondern auf der Trainerbank.

2006 kürte sich Alberto Gilardino mit Italien zum Weltmeister. Bei seinen 5 WM-Einsätzen in Deutschland erzielte der Stürmer einen Treffer. Insgesamt lief Gilardino 57-mal für die Squadra Azzurra auf. Auch auf Klubebene war der Piemontese erfolgreich, holte 2007 mit Milan die Champions League und zudem einen Meistertitel in China. 2018 beendete Gilardino seine aktive Laufbahn um umgehend als Co-Trainer bei Rezzato in der Serie D anzuheuern. Als deren Trainer im Februar 2019 entlassen wurde, übernahm Gilardino das Team als Interimstrainer bis Saisonende.

Jetzt folgt für den 37-Jährigen der nächste Karriereschritt als Trainer. In der kommenden Saison wird Gilardino den Serie-C-Klub Pro Vercelli trainieren. Die Lombarden wollen nach Platz 5 im Vorjahr zurück in die Serie B, aus der sie vor zwei Jahren abgestiegen sind. Gilardino ist im Besitz der UEFA-A-Lizenz, die für die Serie C ausreichend ist. Im Drususstadion wird man den Weltmeister an der Seitenlinie aber wohl nicht zu Gesicht bekommen. Im Vorjahr spielte Pro Vercelli (Gruppe A) nämlich nicht im selben Kreis wie der FC Südtirol (Gruppe B).

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210