a Serie C

Hannes Fink & Co. kennen ihre potenziellen Gegner für die 2. Playoff-Runde. © Felice Calabro' / Felice Calabro'

Wer wird FCS-Gegner im Playoff: Es gibt zwei Optionen

Am Mittwochabend um 19 Uhr ist die Frist zum Playoff-Verzicht abgelaufen. Das Ergebnis: Sieben Serie-C-Klubs verzichten freiwillig auf die Möglichkeit, sich das letzte Serie-B-Ticket auszuspielen. Der FC Südtirol nimmt hingegen teil und hat zwei potenzielle Gegner.

Etwas überraschend verzichtet Modena (9. Platz) auf die Aufstiegs-Playoffs. Der Traditionsverein aus der Emilia Romagna war der letzte Meisterschaftsgegner des FC Südtirol (0:1) vor dem Corona-Abbruch. Am Mittwochnachmittag gab Modena bekannt, nicht an den Playoffs teilzunehmen. Als Begründung nannte der Vereine die finanzielle Situation und die Tatsache, dass einige Mannschaftsärzte beim Weißen Kreuz in Sassuolo als Corona-Ersthelfer im Einsatz seien.

Mit Piacenza (7. Platz) fällt eine weitere Mannschaft aus der FCS-Gruppe B für das Playoff weg. Der Klub hat ein etwas kurioses Problem: Die Verträge der halben Mannschaft enden am 31. Juni – Piacenza hätte bei den Playoffs schlichtweg keine Spieler zur Verfügung. Zudem haben Arezzo (Gruppe A/9. Platz), Pontedra (A/4.), Siena (A/5.) und Pro Patria (A/12.) sowie Vibonese (C/11.), die nach dem Coppa-Italia-Finale einen freien Platz zugesprochen bekommen hätten, auf die Playoffs.

FCS-Gegner: Triestina oder Sambenedettese?
Der FC Südtirol wird die Playoffs, die am 1. Juli mit der 1. Runde beginnen, hingegen in Angriff nehmen. Am Donnerstag nehmen die Weißroten das Mannschaftstraining wieder auf, nachdem bisher lediglich in Dreiergruppen trainiert wurde. Den ersten Playoff-Einsatz hat die Mannschaft von Trainer Stefano Vecchi am 5. Juli – aller Voraussicht nach in Brixen. Im Drususstadion wird zurzeit die Rasenheizung verlegt, weshalb auf ein anderes Stadion ausgewichen werden muss.

Wer der erste Playoff-Gegner der Weißroten, die in der 1. Runde ein Freilos haben, sein wird, steht noch nicht fest. Sicher ist, dass es Triestina (8. Platz) oder Sambendettese (10. Platz) sein werden. Allerdings müsste Samb dazu das Erstrundenduell gegen Padova (5. Platz) gewinnen, denn der FCS spielt in Runde 2 gegen die am schlechtesten platzierte Mannschaft der Meisterschaft.
Serie C: Das Aufstiegs-Playoff
1. Juli: 1. Runde
5. Juli: 2. Runde (FCS steigt mit einem Heimspiel ein)
9. Juli: Achtelfinale (Beginn der nationalen Phase)
13. Juli: Viertelfinale
17. Juli: Halbfinale
22. Juli: Finale

Anmerkung: Es gibt keine Hin- und Rückspiele. Jedes Match ist ein K.o.-Duell.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210