a Serie A

Hans Hateboer jubelt nach Treffer © ANSA / PAOLO MAGNI

Atalanta nimmt Bologna in 15 Minuten auseinander

Der 30. Spieltag wurde am Donnerstag abgeschlossen. Im ersten Spiel setzte sich Sassuolo gegen Schlusslicht Chievo mit 4:0 durch, im Abendspiel schoss Atalanta mit einem 4:1 Bologna ab.

Die Partie zwischen Atalanta und Bologna begann mit einem Feuerwerk der Hausherren aus Bergamo. Gianluca Mancini brachte in der 3. Minute den Ball zu Josip Ilicic, der von der Strafraumgrenze scharf ins obere linke Eck schoss und Atalanta in Führung brachte. Nur 2 Minuten später war neuerlich Ilicic zur Stelle und feuerte den Ball wieder ins linke Eck zum 2:0. Atalanta war im Torrausch, in der 9. Minute schickte Hans Hateboer den Ball (ebenfalls auf der linken Seite) zum 3:0 in die Maschen. Beim 4:0 marschierte Duván Zapata allein auf das gegnerische Tor, mit einem platzierten Schuss landete der Ball in der oberen rechten Ecke – Tormann Lukasz Skorupski war machtlos.

Ehrentreffer für Bologna

Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Gäste auf, in der 53. Minute hatte Diego Falcinelli den Ehrentreffer am Fuß, doch Goalie Pierluigi Gollini konnte entschärfen. In der 54. Minute war es dann Riccardo Orsolini, der einen Freistoß präzise in Richtung kurzes Eck schickte und Gollini überraschte – der Atalanta-Keeper kam zwar noch an den Ball, lenkte ihn aber ins Tor.

Der Kolumbianer Duván Zapata hat mit seinem 20. Treffer Juve-Superstar Cristiano Ronaldo von Platz 3 der Torjäger-Liste verdrängt, Ilicic verbesserte sich mit seinem Doppelpack von Rang 17 auf 10.
In der Tabelle kletterte Atalanta auf Platz 5 und hat weiter die Europa-League im Visier, während Bologna an die drittletzte Stelle abgerutscht ist und gegen den Abstieg kämpft.

Erste Serie A-Tore für Demiral

Sassuolo setzte sich klar mit 4:0 gegen Chievo durch, Matchwinner war Merih Demiral mit seinem Doppelpack in der ersten Halbzeit, für den 21-Jährigen war es die ersten beiden Treffer in der Serie A. Kurz vor dem Schlusspfiff foulte der Verteidiger allerdings auch noch im Strafraum seinen Gegenspieler, Emauele Giaccerini (Chievo) trat zum Elfmeter an. Sassuolo-Goalie Andrea Consigli parierte den Schuss in die untere rechte Ecke, es blieb damit beim 4:0. Zuvor musste noch in der VAR aushelfen, ein vermeintlicher Treffer in der 62. Minute von Bostian Cesar (Chievo) wegen Abseits aberkannt.


Sassuolo – Chievo 4:0
Tore: 1:0 Demiral (4.), 2:0 Demiral (45.), 3:0 Locatelli (47.), 4:0 Berardi (57.)

Atalanta – Bologna 4:1
Tore: 1:0 Ilicic (2.), 2:0 Ilicic (4.), 3:0 Hateboer (8.), 4:0 Zapata (15.), 4:1 Orsolini (54.)


Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Juventus30263162:1981
2. Napoli30196557:2663
3. Inter30175847:2556
4. Milan301410644:2852
5. Atalanta30156964:4151
6. Lazio29146942:3048
7. Roma30139855:4548
8. Torino301212640:2848
9. Sampdoria301361151:4045
10. Fiorentina30815746:3839
11. Sassuolo308111144:4935
12. Parma30961533:5033
13. Cagliari30891328:4233
14. Genoa30891334:4833
15. Spal30881427:4232
16. Udinese29781427:4129
17. Empoli30771638:5628
18. Bologna30691528:4727
19. Frosinone30481824:5620
20. Chievo Verona301111821:6111

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210