a Serie A

Torgefährlich: Joao Pedro mit einem Lattenschuss © ANSA / FABIO MURRU

Cagliari zwingt Fiorentina in die Knie

Der 28. Spieltag der Serie A hat am Freitagabend auf mit einem Duell aus dem Mittelfeld der Tabelle begonnen. Cagliari empfing Fiorentina, Pedro und Ceppitelli sorgten für einen Heimsieg der Sarden.

Die erste gute Aktion im Spiel hatte Cagliari, in der 32. Minute zog Leonardo Pavoletti von der Strafraumgrenze ab, der Ball ging jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Nur 5 Minuten später wurde auch Fiorentina erstmals torgefährlich, Kevin Mirallas eroberte im Strafraum den Ball, Calgiari-Goalie Alessio Cragno konnte reaktionsschnell entschärfen.

Nach dem Seitenwechsel sorgte in der 51. Minute erneut Pavoletti für Raunen unter den Fans auf der Heimtribüne, als er wieder mit einem Hammerschuss das gegnerische Tor nur um Zentimeter verfehlte. Eine Minute später durften die Hausherren dann jubeln, Fabrizio Cacciatore schickte eine Flanke nach vorne zu Joao Pedro, der im Strafraum genug Platz hatte und den Ball im Netz versenken konnte. Das 2:0 folgte kurz darauf: Charalampos Lykogiannis trat einen Freistoß in den Fünfmeterraum, Luca Ceppitelli köpfte aus kurzer Distanz ein.

Fiorentina wirkte ideen- und harmlos, und in der 75. Minute lag das 3:0 in der Luft. Zunächst konnte Fiorentina-Keeper Pietro Terracciano einen Direktschuss von Nationalspieler Nicolò Barella abwehren, dann knallte Joao Pedro den Ball an die Latte. Doch in der Schlussphase konnten sich die Gäste aus der Schockstarre befreien und 2 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang Federico Chiesa der Ehrentreffer – sein Schuss auf die untere rechte Ecke des Tores prallte vom Pfosten zum 2:1-Endstand ins Netz.

In der Tabelle ändert sich nix, Fiorentina bleibt auf Platz 10, Cagliari auf Rang 14.

Cagliari – Fiorentina 2:1
Tore: 1:0 Cacciatore (52.), 2:0 Ceppitelli (66.), 2:1 Chiesa (88.)

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210