a Serie A

Lässt Juventus aufatmen: Doppelpacker Juan Cuadrado. © APA/afp / ISABELLA BONOTTO

Drama im Derby: Cuadrado lässt Juve hoffen

Juventus entscheidet ein spannendes und umkämpftes Derby d’Italia in der Schlussphase für sich und kann vor allem durch die Leistung von Doppelpacker Juan Cuadrado weiter auf die Qualifikation für die Champions League hoffen.

Am vorletzten Spieltag der Serie A empfing Juventus den bereits feststehenden Meister Inter. Für den italienischen Rekordmeister stand bei dieser Begegnung viel auf dem Spiel, zumal eine Niederlage gegen den Erzrivalen eine Qualifikation für die Champions League in weite Ferne gerückt hätte.


Juventus startete entsprechend furios in die Partie und konnte durch einen Elfmeter-Nachschuss von Cristiano Ronaldo sogar in Führung gehen. Zehn Minuten später gab es auch auf der Gegenseite Elfmeter. Den von Matthijs de Ligt verursachten Strafstoß verwandelte schließlich Romelu Lukaku. Juan Cuadrado setzte den Schlusspunkt in der ersten Hälfte, durch einen Gewaltschuss sorgte der Kolumbianer für die Pausenführung für Juventus.

Zwei Platzverweise in zweiter Hälfte
Im zweiten Durchgang ging es dann härter zur Sache, in der 54. Minute flog Juve-Mittelfeldmann Rodrigo Bentancur mit Gelb-Rot vom Platz. Mit der zahlenmäßigen Überlegenheit erhöhte sich auch der Druck seitens Inter, in der 83. Minute gelang letztlich der Ausgleich durch ein Eigentor von Chiellini.

In der Schlussphase zeigte jedoch Schiedsrichter Calvarese erneut auf den Punkt, nachdem Ivan Perisic ein Foul an Cuadrado begangen hatte. Der Kolumbianer trat selbst an und sicherte mit seinem Doppelpack Juve den so wichtigen Sieg. Marcelo Brozovic flog kurz darauf ebenso mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz (90+2).
Champions League noch nicht fix
Damit ergattert sich Juventus vorerst wieder Rang vier in der Tabelle, kann sich aber trotzdem nicht mehr aus eigener Hand für die Champions League qualifizieren. Napoli befindet sich bei einem Spiel weniger nur zwei Zähler hinter Juve auf Rang fünf.


Die Spiele vom Samstag im Überblick:
Genoa – Atalanta
0:1 Zapata (9.), 0:2 Malinovskyi (26.), 0:3 Gosens (44.), 1:3 Shomurodov (48.), 1:4 Pasalic (51.), 2:4 Pandev (67.), 3:4 Shomurodov (84.)

Spezia – Torino 4:1
1:0 Saponara (19.), 2:0 Nzola (42.), 2:1 Belotti (55.), 3:1 Nzola (74.), 4:1 Erlic (84.)

Juventus – Inter
1:0 Ronaldo (24.), 1:1 Lukaku (35.), 2:1 Cuadrado (45.), 2:2 Chiellini (83., ET), 3:2 Cuadrado (88.)

Roma – Lazio (Anpfiff Samstag, 20.45 Uhr)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210