a Serie A

Die Eleganz eines Künstlers: Alessandro Florenzi am Werk. © ANSA / Claudio Giovannini

Florenzi nimmt Maß – Milan bleibt dran

Am Mittwoch ging die Hinrunde der Serie A mit dem 19. Spieltag zu Ende. Vor der Weihnachtspause gab es neben den Pflichtsiegen von Milan und Inter auch einen weiteren Rückschlag für Napoli.

Letzten Endes war es eine klare Angelegenheit. Doch das 4:2 von Milan über Empoli war lange Zeit ein hartes Stück Arbeit. Vor allem in den Anfangsminuten war es eine ausgeglichene Partie. Das frühe Führungstor durch Franck Kessié (12.) wurde wenig später verdientermaßen seitens Nedim Bajrami egalisiert. In der Folge machten es die Gastgeber den Rossoneri schwer in die Partie zu kommen. Doppelpacker Kessié unterstrich aber Milans Ambitionen und setzte die Zeichen kurz vor der Pause auf Sieg (42.).


Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste Bajrami den Ausgleich denkbar knapp, sein Schuss kracht an die Unterkante der Latte – Milan im Glück. Alessandro Florenzi bestrafte Empolis Ungenauigkeit mit einem sehenswerten Freistoßtor (63.). Nur sechs Minuten später erhöhte Theo Hernandez auf 4:1. Andrea Pinamonti stellte schließlich den Endstand per Handelfmeter her (84.).

Inter marschiert – Napoli taumelt weiter
Durch den Sieg bleiben die Rossoneri im Gleichschritt mit Stadtrivale Inter. Der amtierende Meister konnte sein Heimspiel gegen Turin mit 1:0 für sich entscheiden. Denzel Dumfries gelang das goldene Tor zum siebten Ligasieg in Folge (30.). Insgesamt verlor Inter nur eines der letzten 15 Spiele, zweimal wurden die Punkte geteilt. Damit befindet sich Inter weiterhin vier Zähler vor Milan. Die Herbstmeisterschaft stand bereits vor dem Spiel fest.

Auf dem Weg zum nächsten Titel? Inter zeigt sich in bestechender Form. © ANSA / MATTEO BAZZI

Bei Napoli schrillen indes die Alarmglocken. Nach dem furiosen Start in die Saison kassierte die Truppe von Luciano Spalletti zu Hause eine 0:1-Niederlage gegen Spezia. Dadurch blieben die Süditaliener zum sechsten Mal in den vergangenen acht Spielen sieglos. In der Tabelle verliert man weiter an Boden und steht mit sieben Punkten Rückstand auf dem dritten Platz. Die Roma verpasste durch das magere 1:1 gegen Sampdoria indes den Anschluss an Juventus.
Serie A, 19. Spieltag
Inter – Turin 1:0
1:0 Dumfries (30.)

Roma – Sampdoria 1:1
1:0 Shomurodov (72.), 1:1 Gabbiadini (80.)

Empoli – Milan 2:4
0:1 Kessié (12.), 1:1 Bajrami (18.), 1:2 Kessié (42.), 1:3 Florenzi (63.), 1:4 Theo (69.), 2:4 Pinamonti (84./Elfmeter)

Napoli – Spezia 0:1
0:1 Juan Jesus (37./ET)

SPGUVTVP
1. Milan33218458:2971
2. Inter32209368:2569
3. Napoli33207659:2767
4. Juventus33189650:2963
5. Roma33177954:3758
6. Lazio33168965:4856
7. Fiorentina321751053:4056
8. Atalanta32149954:3851
9. Hellas Verona331391158:5048
10. Sassuolo3312101158:5346
11. Torino3210101236:3140
12. Udinese329121147:5039
13. Bologna321081435:4538
14. Empoli338101542:6034
15. Spezia33961833:5733
16. Sampdoria33852040:5629
17. Cagliari336101731:6128
18. Salernitana32572026:6922
19. Genoa332161524:5422
20. Venezia32572026:5822

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH