a Serie A

Exzentrischer Jubel bei Antonio Conte: Seine Inter-Schützlinge bleiben zuhause eine Macht. © APA/afp / MIGUEL MEDINA

Inter eilt Richtung Scudetto, Juve patzt in Florenz

Serie-A-Spitzenreiter Inter hat gegen Hellas Verona neuerlich eine blasse Vorstellung geboten, am Ende aber einen Heimsieg-Rekord verbucht. Juve ließ dagegen beim Erzrivalen aus der Toskana Punkte liegen.

Dem unangefochtenen Tabellenführer aus Mailand war am Sonntagnachmittag im San Siro neuerlich die Müdigkeit am Ende einer intensiven Saison deutlich anzumerken. Über weite Strecken war Außenseiter Hellas Verona die bessere Elf – bis Matteo Darmian in der 75. Minute das 1:0 und zugleich Inters 13. Heimsieg in Serie fixierte. Damit stellten die Nerazzurri eine Bestmarke aus der Leonardo-Zeit im Jahr 2011 ein. Darmian war bereits gegen Cagliari mit dem Siegtreffer in der Schlussphase zum Matchwinner avanciert.


Inter hat fünf Runden vor Schluss 13 Punkte Vorsprung auf die Verfolger Milan und Juventus. Der Stadtrivale spielt am Montag auswärts gegen Lazio, Juve dagegen musste sich am Sonntag mit einem 1:1 im Artemio-Franchi-Stadion in Florenz zufriedengeben. Dusan Vlahovic hatte die Fiorentina in Halbzeit eins mit einem „Cucchiaio“-Elfmeter in bester Francesco-Totti-Manier in Führung gebracht, der zur Pause eingewechselte Alvaro Morata glich nur 31 Sekunden nach dem Seitenwechel aus.

Dusan Vlahovic brachte Fiorentina gegen Juve mit einem eleganten Elfmeter-Lupfer in Führung. © ANSA / Claudio Giovannini

Juve hat somit nur eines der letzten sechs Auswärtsspiele für sich entschieden und spürt nun mehr denn je den Atem der Konkurrenz im Nacken. Atalanta (am Abend gegen Bologna) und Napoli (am Montag gegen Torino) könnten an der drittplatzierten Alten Dame vorbeiziehen bzw. zu ihr aufschließen. Die Champions-League-Quali hängt demnach mehr denn je am seidenen Faden.

Im dritten Sonntagnachmittagspiel feierte Udinese einen überzeugenden 4:2-Sieg beim arg abstiegsgefährdeten Aufsteiger aus Benevento.
Roma flop, Atalanta top
In den beiden Abendspielen gab es zunächst eine Überraschung, als sich Roma gegen Cagliari mit 2:3 geschlagen geben musste. Die Römer riskieren in den letzten Saisonspielen nun, ihren Europa-League-Platz zu verlieren. Am späten Abend feierte Atalanta dann mit 5:0 gegen Bologna einen Kantersieg. Die Gasperini-Truppe zieht durch diesen Dreier auf den 2. Tabellenplatz vor und darf in der nächsten Saison mit der Champion League rechnen.

Die Ergebnisse vom Sonntag:
Benevento – Udinese 2:4
Tore: 0:1 Molina (4.), 0:2 Arslan (31.), 1:2 Viola (34.), 1:3 Stryger Larsen (49.), 1:4 Braaf (73.), 2:4 Lapadula (83.)

Fiorentina – Juventus 1:1
Tore: 1:0 Vlahovic (Elfmeter/29.), 1:1 Morata (46.)

Inter – Verona 1:0
Tor: Darmian (76.)

Cagliari – Roma 3:2
Tore: 1:0 Lykogiannis (4.), 1:1 Perez (27.), 2:1 Marin (57.), 3:1 Pedro (64.), 3:2 Fazio (69.)

Atalanta – Bologna 5:0
Tore: 1:0 Malinovskyi (22.), 2:0 Elfmeter Muriel (44.), 3:0 Freuler (57.), 4:0 Zapata (59.), 5:0 Miranchuk (73.)
Tabelle
SPGUVTVP
1. Inter33247272:2979
2. Atalanta33208578:3968
3. Juventus33199565:3066
4. Milan33206760:4166
5. Napoli33213973:3766
6. Lazio33195956:4662
7. Roma331671058:5155
8. Sassuolo331410955:5052
9. Sampdoria331261543:4742
10. Hellas Verona331181440:4141
11. Udinese331091438:4439
12. Bologna331081544:5338
13. Genoa338121337:4836
14. Fiorentina338101542:5434
15. Spezia33891642:6233
16. Torino336141346:5632
17. Benevento337101637:6631
18. Cagliari33871839:5631
19. Parma333111936:7020
20. Crotone33532542:8318


Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210