a Serie A

Inter festigte mit dem Sieg in Frosinone den dritten Platz. © ANSA / FEDERICO PROIETTI

Inter festigt Rang 3

Inter ist weiter auf Champions-League-Kurs. Bei Frosinone siegten die „Nerazzurri“ mit 3:1. Für die Hausherren wird hingegen der Abstieg damit immer konkreter.

Nach den Siegen von Milan (siehe eigener Bericht) und Roma stand Inter am Sonntagabend im „Stadio Benito Stirpe“ in Frosinone ein wenig unter Zugzwang. Davon ließen sich die Mailänder jedoch über weite Strecken der Partie nicht beeindrucken und holten mit einem 3:1-Sieg drei wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze.

Nach dem 0:0 vor einer Woche gegen Atalanta präsentierte sich Inter von Beginn an druckvoll und spielte phasenweise locker auf. In der 19. Minute war es schließlich Radja Nainggolan der nach einer Flanke von Danilo D’Ambrosio mit einem wuchtigen Kopfball aus etwa acht Metern ins linke untere Eck zur Führung für Inter traf.

Radja Nainggolan (Bildmitte) machte ein starkes Spiel und traf zum zwischenzeitlichen 1:0 für Inter. © ANSA / FEDERICO PROIETTI

Knapp 15 Minuten später legte der haushohe Favorit aus Mailand nach. Nach einem Eckstoß riss Frosinones Raman Chibsah Inter-Verteidiger Milan Skriniar zu Boden. Schiedsrichter Davide Massa zeigte auf den Elfmeterpunkt. Ivan Perisic verwandelte den fälligen Strafstoß sicher.

In der zweiten Hälfte wurden die akut abstiegsbedrohten Hausherren mutiger, Francesco Cassata traf nach 61 Minuten mit einem Weitschuss aus etwa 18 Metern zum Anschluss. Inter-Torwart Samir Handanovic war zwar noch dran, sah bei diesem Gegentor jedoch alles andere als gut aus.

Frosinone kam durch einen Treffer von Franceco Cassata nochmals ran. © ANSA / FEDERICO PROIETTI


Frosinone stemmte sich weiter tapfer gegen die drohende Niederlage. Inter nahm den Kampf an, setzte aber im Angriff immer wieder Nadelstiche und hatte unter anderem durch Mauro Icardi die Entscheidung auf dem Fuß. Der von Atalanta ausgeliehene Marco Sportiello parierte in der 86. Minute gegen den argentinischen Stürmer stark.

In der Nachspielzeit war es schließlich Matias Vecino der einen mustergültigen Inter-Konter nach Zuspiel von Icardi zum 3:1 verwertete.

Frosinone – Inter 1:3
Tore: 0:1 Nainggolan (19.), 0:2 Perisic (37./Foulelfmeter), 1:2 Cassata (61.), 1:3 Vecino (93.).
Der Spieltag im Überblick
Begegnungen
  • 14.04.19

    Fiorentina

    0 : 0

    Bologna

  • 14.04.19

    Torino

    1 : 1

    Cagliari

  • 14.04.19

    Atalanta

    0 : 0

    Empoli

  • 14.04.19

    Sampdoria

    2 : 0

    Genoa

  • 14.04.19

    Frosinone

    1 : 3

    Inter

  • 14.04.19

    Spal

    2 : 1

    Juventus

  • 14.04.19

    Milan

    1 : 0

    Lazio

  • 14.04.19

    Chievo Verona

    1 : 3

    Napoli

  • 14.04.19

    Sassuolo

    0 : 0

    Parma

  • 14.04.19

    Roma

    1 : 0

    Udinese

Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Juventus32273265:2284
2. Napoli32207561:2867
3. Inter32186850:2660
4. Milan321510746:3055
5. Roma32159857:4554
6. Atalanta32158964:4153
7. Torino321214641:2950
8. Lazio311471044:3349
9. Sampdoria321461253:4148
10. Fiorentina32816846:3940
11. Sassuolo328131146:5137
12. Cagliari329101331:4437
13. Spal32981530:4535
14. Parma32981533:5035
15. Genoa328101435:5134
16. Udinese31881530:4432
17. Bologna327101531:4731
18. Empoli32781740:5929
19. Frosinone32581926:5923
20. Chievo Verona321112022:6711

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210