a Serie A

Es war nicht der Tag des Romelu Lukaku. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Trotz Ausrutscher: Inter kommt Scudetto immer näher

In der Serie A gingen am Mittwoch sieben Spiele der 32. Runde über die Bühne. Spitzenreiter Inter leistete sich dabei einen Ausrutscher, der jedoch kein Beinbruch ist.

Der Serie-A-Spitzenreiter aus Mailand kam gegen Tabellen-Nachzügler Spezia nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Inter verzweifelte dabei sowohl am Gegner, als auch am Abseits: In den letzten Minuten der Partie wurden den Nerazzurri gleich zwei Tore aberkannt, weil den Treffern jeweils hauchdünne Abseitspositionen vorausgegangen waren. Zuerst jubelte Romelu Lukaku (85.), dann Lautaro Martinez (87.), beide Male wurden sie jedoch vom Unparteiischen zurückgepfiffen.


Auch ansonsten verlief die Partie kurios: Spezia ging bereits in der 12. Minute durch Diego Farias in Führung, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich war. Inter-Goalie Samir Handanovic sah dabei alles andere als gut aus. Es war dies der erste Torschuss der Hafenstädter – und er sollte der einzige bleiben in dieser Partie. Handanovic musste in der Folge keine einzige Parade mehr machen. Inter glich zwar noch in der ersten Halbzeit durch Ivan Perisic aus und startete in der zweiten Hälfte einen Sturmlauf, doch Tor wollte keines mehr fallen.

21 Jahre und schon Matchwinner gegen Milan: Giacomo Raspadori. © APA/afp / MIGUEL MEDINA


In der Tabelle bleiben die Mailänder sechs Runden vor Schluss an der Spitze des Klassements und konnten ihren Vorsprung sogar auf 10 Zähler ausbauen. Der Stadtrivale Milan, im Tableau auf dem zweiten Platz, verpasste es am Mittwoch, auf Inter zu verkürzen und seinen Champions-League-Rang abzusichern: Gegen Sassuolo gab es zu Hause eine unerwartete 1:2-Niederlage. Dabei sahen die Rossoneri lange Zeit wie der sichere Sieger aus, lagen sie doch bis zur 76. Minute dank eines herrlichen Hakan-Calhanoglu-Treffers mit 1:0 in Führung. Doch dann drehte der kurz zuvor eingewechselte Giacomo Raspadori, der trotz seiner erst 21 Jahre in dieser Saison schon als Sassuolo-Kapitän aufs Feld lief, die Partie in den finalen Minuten mit einem Doppelpack und bescherte sich so einen unvergesslichen Abend.
Die Verteidiger retten Juventus
Juventus hat nach der 0:1-Niederlage gegen Atalanta indes gegen Parma die richtige Antwort gegeben und mit 3:1 gewonnen. Dabei begann die Partie für die Andrea-Pirlo-Truppe überhaupt nicht nach Wunsch, denn nach 25 Minuten traf Gaston Brugman zum 1:0 für die Gäste. Dann schlüpften jedoch Juves Defensivakteure in die Rolle der Torjäger: Linksverteidiger Alex Sandro traf zwei Minuten vor der Pause zunächst zum Ausgleich und brachte die Bianconeri wiederum nur zwei Minuten nach Wiederbeginn mit 2:1 in Führung. Den Deckel drauf machte Innenverteidiger Matthijs de Ligt in der 68. Minute per Kopf. In der Tabelle ist Juventus nur mehr einen Zähler hinter dem Zweiten Milan.
Serie A, 32. Spieltag
Milan – Sassuolo 1:2
1:0 Calhanoglu (30.), 1:1 Raspadori (76.), 1:2 Raspadori (83.)

Bologna – Torino 1:1
1:0 Barrow (25.), 1:1 Mandragora (58.)

Crotone – Sampdoria 0:1
0:1 Quagliarella (53.)

Genoa – Benevento 2:2
0:1 Viola (5.), 1:1 Pandev (11.), 1:2 Lapadula (15.), 2:2 Pandev (21.)

Juventus – Parma 3:1
0:1 Brugman (25.), 1:1 Alex Sandro (43.), 2:1 Alex Sandro (47.), 3:1 de Ligt (68.)

Spezia – Inter 1:1
1:0 Farias (12.), 1:1 Perisic (39.)

Udinese – Cagliari 0:1
0:1 Joao Pedro (55.)

SPGUVTVP
1. Inter32237271:2976
2. Milan32206660:3866
3. Atalanta32198573:3965
4. Juventus32198564:2965
5. Napoli32203971:3763
6. Lazio32185953:4659
7. Roma32167956:4855
8. Sassuolo321310954:5049
9. Sampdoria321261443:4642
10. Hellas Verona321181340:4041
11. Bologna321081444:4838
12. Udinese32991434:4236
13. Fiorentina32891541:5333
14. Genoa327121335:4833
15. Spezia32891542:6033
16. Torino326141246:5432
17. Benevento327101535:6231
18. Cagliari32771836:5428
19. Parma323111833:6620
20. Crotone32432538:8015

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210