a Serie A

Stefano Vecchi steht vor einem Engagement bei Venezia. © APA/afp / GLYN KIRK

Inzaghi, Stroppa & Vecchi: Das Trainerkarussell dreht sich

Das Trainerkarussell im italienischen Fußball dreht sich. Dabei profitieren auch einige ehemalige FC-Südtirol-Trainer, unter anderem Stefano Vecchi und Lorenzo D’Anna.

Bereits in der Endphase der vergangenen Saison wurde D’Anna zum Cheftrainer bei Chievo Verona befördert. Beim FC Südtirol wurde D’Anna nicht glücklich. Bei Chievo machte er seine Sache aber so gut, dass er ab Sommer als Trainer mit den Gelb-Blauen in die neue Serie-A gehen wird.

Vecchi und Stroppa mit neuen Aufgaben in der Serie B

Mit Vecchi und Giovanni Stroppa haben zwei weitere ehemalige FCS-Trainer ab Sommer eine neue Aufgabe. Stroppa war zuletzt bei Foggia und hat sich dort für höhere Aufgaben empfohlen. Er soll Crotone nach dem Serie-A-Abstieg zurück in die höchste Liga führen.

Vecchi hingegen hat mit den Inter-Junioren die italienische Meisterschaft gewonnen. Jetzt wechselt er aller Voraussicht nach in die Serie B, er soll bei Venezia übernehmen. Die Lagunenstädter haben als Aufsteiger eine starke Saison hinter sich und sind erst in den Play-offs am Aufstieg in die Serie A gescheitert.

Filippo Inzaghi ist neuer Bologna-Trainer in der Serie A. © APA/epa / MAURIZIO DEGL' INNOCENTI

Inzaghi zu Bologna, De Zerbi bei Sassuolo

Vecchis Vorgänger bei Venezia, Filippo Inzaghi , hat ebenfalls eine neue Aufgabe gefunden. Er heuert bei Bologna an und hat als erstes Transferziel Riccardo Montolivo von Milan ausgegeben. Es ist die zweite Trainerstation von Inzaghi in der Serie A (nach Milan). Sein ehemaliger Teamkollege Alessandro Nesta wird ebenfalls Cheftrainer: bei Perugia in der Serie B.

Auch Sassuolo hat einen neuen Trainer: Roberto De Zerbi (er ist mit Benevento abgestiegen) beerbt Giuseppe Iachini , der bei Serie-B-Club Spezia im Gespräch ist. Außerdem hat der Trientner Rolando Maran auf Sardinien bei Cagliari einen Vertrag unterzeichnet. Er war bei Chievo vor einigen Monaten entlassen worden.

Autor: cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..