a Serie A

Romas Jordan Veretout traf gegen Juventus doppelt. © ANSA / FEDERICO PROIETTI

Juve lässt gegen Roma Federn

Bereits am zweiten Spieltag muss Serienmeister Juventus die ersten Punkte lassen. In Rom führte Cristiano Ronaldo zehn Bianconeri aber immerhin noch zum Punktgewinn.

Das war alles andere als meisterlich, was Juventus am Sonntagabend im Olimpico abgeliefert hat. Am Ende reichte es gegen die Roma zu einem schmeichelhaften 2:2.


Jordan Veretout brachte den Hauptstadtklub nach einer halben Stunde per Handelfmeter in Führung, ehe Ronaldo unmittelbar vor den Seitenwechsel – ebenfalls per Strafstoß – zum 1:1 ausglich. Nach Wiederbeginn war es aber erneut Mittelfeldmann Veretout, der einen Konter über Henrik Mkhitaryan mustergültig zur neuerlichen Roma-Führung abschloss. Die Alte Dame, insbesondere die blassen Neuzugänge Morata, Kulusevski und McKennie, hatten dem wenig entgegenzusetzen. Als dann auch noch Adrien Rabiot mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde (62.), schien alles auf einen Coup der Roma hinzudeuten. Die Fonseca-Elf hatte ihre Rechnung aber ohne Ronaldo gemacht: In der 70. Minute stieg der Portugiese nach einer Danilo-Hereingabe hoch in die Luft und wuchtete das Leder zum 2:2-Endstand in die Maschen.

Cristiano Ronaldo stellte mit einem akrobatischen Kopfball auf 2:2. © APA/afp / TIZIANA FABI


Die Roma wartet somit auch nach dem zweiten Spieltag weiter auf den ersten Sieg, Juve dagegen steht vorläufig der vierte Tabellenplatz zu Buche. Das Klassement der Serie A führen seit diesem Sonntag Napoli, Milan und Hellas Verona an. Sie haben sechs Punkte aus zwei Spielen geholt.

>>> Hier geht's zu den weiteren Spielberichten <<<

Abgeschlossen wird der zweite Spieltag am Montag (20.45 Uhr) mit dem Derby zwischen Bologna und Parma.
Alle Torschützen und die Tabelle:

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210