a Serie A

Juventus eilt von Sieg zu Sieg. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Juve siegt und siegt

Auch im neuen Jahr marschiert Juve an der Tabellenspitze einsam weiter. Am Montagabend feierten Ronaldo und Co. daheim in Turin einen 3:0-Sieg gegen Chievo.

Am Montagabend komplettierten Juventus und Chievo den 20. Spieltag in der Serie A. Und die Rückrunde begann für Juve wie die Hinrunde endete: Mit einem Sieg versteht sich. Im ersten Ligaspiel 2019 behielten die „Bianconeri“ gegen die Gäste aus Verona mit 3:0 die Oberhand.

Juventus hatte das Spiel gegen den Tabellenletzten zwar über weite Strecken der Partie unter Kontrolle und feierte einen souveränen Sieg, das Torspektakel blieb jedoch aus. Chievo versuchte dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich zu machen, was jedoch nur selten gelang, Torchancen für die Gäste blieben Mangelware.

Costas starker Alleingang

Bereits nach 13 Minuten hatte Douglas Costa mit einem sehenswerten Alleingang die Hausherren in Führung gebracht. Der Brasilianer sprintete im Mittelfeld los und zog mit einem satten Distanzschuss aus rund 20 Metern ab.

Douglas Costa hat allen Grund zur Freude: Er traf zum 1:0. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Kurz vor der Pause wurden jedoch die Gäste bei einem ihrer wenigen Angriffe gefährlich. Luca Rossettinis Schuss in der 44. Minute ging nur knapp über die Latte. Fast im Gegenzug schlug der Favorit wiederum eiskalt zu. Paolo Dybala setzte mit einem starken Zuspiel Emre Can in Szene, der Mittelfeldspieler zeigte im Strafraum die Kaltschnäuzigkeit eines Stürmers und schob den Ball ins rechte Eck.

Emre Can erzielte das 2:0. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Ronaldo verschießt Elfmeter

Auch in der zweiten Hälfte war Juventus spielbestimmend. Nach 51 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Mattia Bani hatte einen Schuss von Costa mit der Hand berührt. Beim fälligen Elfmeter scheitere Cristiano Ronaldo an Stefano Sorrentino. Der portugiesische Superstar hatte sich für das untere rechte Eck entschieden, Sorrentino parierte glänzend.

Cristiano Ronaldo scheiterte am Elfmeterpunkt. © APA/afp / MARCO BERTORELLO


In der 83. Minute war es dann schließlich Daniele Rugani, der für die endgültige Entscheidung sorgte. Nach einer Freistoß-Flanke von Federico Bernardeschi traf der Abwehrspieler sehenswert per Kopf.

Juve baut Vorsprung aus

Mit dem 3:0 konnte Juve den Vorsprung auf Napoli wiederum auf neun Punkte ausbauen. Die Süditaliener hatten am Sonntagabend im Topspiel gegen Lazio mit 2:1 die Oberhand behalten (siehe eigener Bericht).

Bereits am Montagnachmittag hatte Milan mit 2:0 in Genua gewonnen (SportNews hat berichtet).

Die Spiele vom Montag

Juventus – Chievo
1:0 Douglas Costa (13.), 2:0 Emre Can (45.), 3:0 Daniele Rugani (83.).

CFC Genoa – AC Milan 0:2
0:1 Fabio Borini (72.), 0:2 Suso (83.).

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. Juventus20182041:1156
2. Napoli20152339:1847
3. Inter20124431:1440
4. Milan2097428:2034
5. Roma2096537:2633
6. Lazio2095629:2332
7. Atalanta2094744:2731
8. Sampdoria2086635:2630
9. Parma2084819:2428
10. Fiorentina2069528:2127
11. Torino2069526:2227
12. Sassuolo2068630:3226
13. Cagliari2049719:2721
14. Genoa20551025:3720
15. Udinese20461017:2518
16. Spal20461016:2818
17. Empoli20451124:3917
18. Bologna20281016:3014
19. Frosinone20171212:4210
20. Chievo Verona20181114:388

Die Ergebnisse im Überblick

Begegnungen
  • 20.01.19

    Frosinone

    0 : 5

    Atalanta

  • 20.01.19

    Spal

    1 : 1

    Bologna

  • 20.01.19

    Juventus

    3 : 0

    Chievo Verona

  • 20.01.19

    Cagliari

    2 : 2

    Empoli

  • 20.01.19

    Napoli

    2 : 1

    Lazio

  • 20.01.19

    Genoa

    0 : 2

    Milan

  • 20.01.19

    Udinese

    1 : 2

    Parma

  • 20.01.19

    Fiorentina

    3 : 3

    Sampdoria

  • 20.01.19

    Inter

    0 : 0

    Sassuolo

  • 20.01.19

    Roma

    3 : 2

    Torino

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210