a Serie A

Unter der Jubeltraube begraben: Siegtorschütze Juan Cuadrado. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Juventus knausert sich zu einem Heimsieg

Es ist weiterhin nicht die Saison von Juventus, das vor allem in der Liga nicht auf Touren kommt. Am Samstagabend mühten sich die Turiner zu einem 1:0-Sieg gegen den Erzrivalen aus Florenz.

Die Fiorentina war in Turin lange Zeit die bessere Mannschaft. Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum. Juventus schoss in der ersten Hälfte kein einziges Mal auf das Gehäuse der Gäste und auch die Fiorentina brachte nur einen Torschuss zustande. Am Ende standen für Juventus 0,99 und für die Toskaner 0,48 erwartbare Tore („expected goals“ ist eine Statistik, in der alle Chancen einer Partie eingerechnet werden) zu Buche.


Auf dem Feld sah das Ganze dann so aus: Juventus traf durch Chiesa die Querlatte und in der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Cuadrado für den 1:0-Sieg. Der Kolumbianer tänzelte Fiorentina-Kapitän Biraghi aus, der den Schuss aus spitzem Winkel zudem abfälschte.

Innenverteidiger Milenkovic musste mit Gelb-Rot vom Feld. Der Platzverweis gab der Partie eine andere Wendung. © APA/afp / ISABELLA BONOTTO

Zuvor hatte Viola-Innenverteidiger Milenkovic nach einer rüden Attacke gegen Locatelli die Gelb-Rote-Karte gesehen (73.). Durch den Sieg hat Juventus in der Tabelle zu Fiorentina aufgeschlossen.
Serie A: Die Samstagsspiele vom Nachmittag
Spezia – Torino 1:0
1:0 Sala (58.)

Juventus – Fiorentina 1:0
1:0 Cuadrado (91.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210