a Serie A

Lazio war im Stadio Olimpico, wusste aber, dass kein Spiel stattfindet. © ANSA / MAURIZIO BRAMBATTI BT

Nach Corona-Fällen: Serie-A-Spiel ausgefallen

Nach Corona-Fällen beim italienischen Erstligisten Torino ist das für Dienstagabend angesetzte Spiel gegen Lazio wie erwartet ausgefallen.

Nach Angaben der Sportzeitung Gazzetta dello Sport hatte es mehrere Infektionsfälle – auch bei acht Spielern – bei den Turinern gegeben. Daher hätten die lokalen Gesundheitsbehörden eine Isolation bis Mitternacht angeordnet. Die Mannschaft aus Turin habe sich daher nicht auf den Weg gemacht.


Lazio dagegen stand am Dienstagabend auf dem Rasen im Stadio Olimpico, wohlwissend, dass der Gegner nicht angereist war. Nach 45 Minuten des Wartens verließen Trainer und Spieler den Platz wieder.

Ungewissheit über Wertung
Zuvor hatte die Ligaspitze der Serie A nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa eine Verlegung der Partie bereits am Montag abgelehnt – und dies am Dienstag noch einmal bekräftigt. Der Präsident des nationalen Verbandes FIGC, Gabriele Gravina, wurde dagegen am Dienstag mit der Aussage zitiert: „Aus objektiven Gründen ist es unmöglich, dieses Spiel zu bestreiten.“

Er wies zugleich darauf hin, dass vieles in dem aktuellen Fall anders liege als beim Chaos um das Spiel des SSC Neapel bei Juventus Anfang Oktober, das wegen Corona-Fällen bei Napoli nicht stattgefunden hatte. Wie die Partie zwischen Lazio und Torino nun gewertet wird, war zunächst offen.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210