a Serie A

Ibra verlässt verbittert das Feld: Er und Trainer Stefano Pioli (links) beteuern seine Unschuld. © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI

Nach Platzverweis: Was hat Ibra zu Maresca gesagt?

Der 3:1-Sieg über Parma war ein wichtiger für Milan, doch er kam ihnen teuer zu stehen. In der 60. Minute wurde Zlatan Ibrahimovic nämlich mit Rot vom Feld geschickt. Wegen einer angeblichen Beleidigung gegen Schiri Fabio Maresca drohen dem Schweden mehrere Spiele Sperre. Was hat er aber überhaupt gesagt?

Hier scheiden sich die Geister. Nach einem Foul von Pezzella an Saelemaekers wandte sich Ibrahimovic kurz an Maresca und beklagte eine Situation zuvor, wo er von einem Gegenspieler geschubst wurde, der Pfiff aber ausblieb. Maresca schenkte dem Schweden keine große Aufmerksamkeit, also ging Ibra weiter und soll laut dem Schiedsrichter hörbar „sei un bastardo“, also „du bist ein Bastard“ gesagt haben.


Maresca zögerte nicht lange und zeigte dem Schweden direkt die rote Karte. Ibrahimovic und Milan beteuerten aber, dass er „sembra strano“ kommentiert hatte, also nur „komisch“ auf die Entscheidung des Unparteiischen. Sollte das stimmen, ist es besonders bitter für Milan, das in den kommenden Spielen nun auf Ibra verzichten muss. Wer aber Recht hat, das ist eine Angelegenheit für die Lippenleser.

Hier geht es zum ausführlichen Serie-A-Bericht.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210