a Serie A

Kehrt nach zwei Jahren nach Turin zurück: Moise Kean. © APA/afp / TOLGA BOZOGLU

Nach Ronaldo-Abgang: Moise Kean folgt auf CR7

Nachdem sich Cristiano Ronaldo am Freitagabend Richtung Manchester United verabschiedet hat, musste sich Juventus schnellstmöglich nach einem Ersatz umsehen. Am Samstag wurde schließlich die Rückkehr von Moise Kean verkündet.

Es sind große Fußstapfen, in die Moise Kean bei seiner Rückkehr nach Turin tritt. Natürlich soll der 21-Jährige keinen direkten Ersatz für Cristiano Ronaldo darstellen, der Italiener soll aber den Kader von Max Allegri in der Tiefe verstärken und flexibler machen. Durch seine Stationen bei Everton und Paris Saint-Germain konnte Kean bereits wichtige Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln und kann Juventus bei Bedarf sofort weiterhelfen.


Der Deal beschränkt sich zunächst auf eine zweijährige Leihe. Daran ist eine Kaufverpflichtung angeknüpft, die bei der Erfüllung bestimmter Konditionen ausgelöst wird. Es handelt sich dabei um eine Summe von rund 20 Millionen Euro. Moise Kean hat den Bedingungen zu seiner Rückkehr bereits zugestimmt, der Medizincheck steht aber noch aus.

Leistungskurve zeigt nach oben
Im Sommer 2019 wechselte der italienische Nationalspieler für 27,50 Millionen Euro zu Everton. Ein Jahr später wurde Kean nach Paris verliehen. Seine Zeit in Frankreich gestaltete sich erfolgreicher als in der Premier League. Für PSG kam er auf 17 Tore in 41 Spielen, bei Everton brachte es der Italiener auf 4 Tore bei 39 Einsätzen.

Inwiefern Juventus anderweitig auf dem Transfermarkt aktiv werden wird, bleibt abzuwarten. Das Transferfenster ist bis zum 1. September geöffnet.

Schlagwörter: Fussball Serie A Juventus

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210