a Serie A

Leonardo Mancuso erzielte den Siegtreffer. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Nach Ronaldo-Abschied: Juventus patzt gegen Empoli

Im ersten Spiel nach dem Abschied von Superstar Cristiano Ronaldo hat der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus in der Serie A schwer gepatzt.

Die Mannschaft des neuen Trainers Massimiliano Allegri verlor am Samstag überraschend gegen den FC Empoli 0:1 (0:1) und ist damit auch nach dem zweiten Spieltag noch ohne Sieg. Das Siegtor erzielte Leonardo Mancuso in der 21. Minute. Zum Auftakt hatte Juve – mit Einwechselspieler Ronaldo – bei Udinese 2:2 gespielt.


Ronaldo hatte sich am Freitag in Richtung Manchester United verabschiedet. Der Portugiese war 2018 von Real Madrid nach Turin gekommen, ein Champions-League-Sieg sprang dort aber nicht mehr heraus.

Lazio feiert Schützenfest
Schon am Nachmittag hatte Lazio gegen Spezia beim 6:1 ein wahres Schützenfest gefeiert. Mit drei Toren in der ersten Halbzeit war Ciro Immobile der überragende Mann auf dem Platz. In der zweiten Hälfte machten Felipe Anderson, Elseid Hysaj und Luis Alberto das halbe Dutzend voll. Das zwischenzeitliche 1:0 für Spezia erzielte Daniele Verde.

Ciro Immobile ließ sich zurecht feiern. © ANSA / ANGELO CARCONI


Bereits zuvor war Atalanta im Duell gegen Bologna nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Fiorentina gewann hingegen mit 2:1 gegen Torino. Nicolas Gonzalez und Dusan Vlahovic entschieden die Partie zugunsten der Mannschaft von Vincenzo Italiano. Simone Verdis Treffer in der Schlussphase war nur noch Ergebniskosmetik.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210