a Serie A

Cristiano Ronaldo will mit Juventus den Scudetto verteidigen – notfalls im Playoff-Modus. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Plan B bei nächstem Corona-Ausbruch: Playoffs um Scudetto

Erfolg für die FIGC: Der italienische Fußballverband hat sich bei der Verbandsratsitzung am Montag gegen die Serie A durchgesetzt. Sollte die Saison aufgrund des Coronavirus noch einmal unterbrochen werden, wird der Scudetto im Playoff-Modus vergeben.

Im Falle eines Saisonabbruchs aufgrund neuer Corona-Infektionen soll mit Playoffs der Meister bestimmt werden. „Heute hat der Fußball gewonnen. Im Falle eines weiteren Abbruchs, sind Playoffs die beste Möglichkeit“, sagte FIGC-Präsident Gabriele Gravina im Anschluss an die Sitzung.

Kurios: Algorithmus könnte über Abstieg entscheiden
Besonders kurios: Ein Algorithmus soll über die Endplatzierungen und damit die Teilnehmer am Europapokal (Champions League und Europa League) und die Absteiger entscheiden. Der Verbandsrat lehnte mit 18:3 Stimmen die Forderung der Liga ab, in diesem Fall weder Meister noch Absteiger zu bestimmen. Die Hoffnung, dass der Algorithmus nicht zum Einsatz kommen muss, ist freilich auch auf Verbandsebene groß.

FIGC-Boss Gabriele Gravina: „Der Fußball hat gewonnen.“ © ANSA / Riccardo Antimiani

Die Serie A war am 9. März wegen der Corona-Pandemie in Italien unterbrochen werden. Zwölf Spieltage stehen noch aus und sollen ab dem 20. Juni nachgeholt werden. Zuvor soll noch die Coppa Italia über die Bühne gehen. Dort stehen die Halbfinal-Rückspiele zwischen Juventus und Milan sowie Napoli und Inter auf dem Programm.
Diese Strafen drohen bei Missachtung der Coronaregeln
Damit es keine Übertretungen der Coronaregeln gibt, hat die FIGC ein Protokoll erlassen. Wer sich nicht daran hält, dem drohen saftige Strafen. Diese reichen von Punkteabzügen bis hin zum kompletten Ausschluss aus der Meisterschaft.

>>> Frauen-Serie-A abgebrochen: Hier geht's zum Bericht. <<<

Und was passiert, wenn ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wird? In diesem Fall soll die Serie-A-Saison weitergehen, doch beschlossene Sache ist das noch nicht. Hier ist der Verband noch in Gesprächen mit der italienischen Regierung und Sportminister Vincenzo Spadafora.

Autor: cst/sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210