a Serie A

Denkt er schon an Juve? Cristiano Ronaldo urlaubt derzeit in Griechenland. © APA/afp / VASILY MAXIMOV

Ronaldo: Juves Jahrhundert-Deal vor Abschluss

Am Dienstag ist Juventus-Präsident Andrea Agnelli nach Griechenland geflogen: Dort, wo Superstar Cristiano Ronaldo derzeit urlaubt, soll der Jahrhundert-Deal in trockene Tücher gebracht werden.

„Hallo Cristiano. Ich bins, Max“. Es war kein alltägliches Telefonat, zwischen einem Cristiano und einem Max, welches in den vergangenen Tagen über die Bühne ging. Laut Berichten der „Gazzetta dello Sport“ haben sich Juve-Trainer Massimiliano Allegri und der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo bereits in einem Telefonat über ihre zukünftig mögliche Zusammenarbeit ausgetauscht.

Schon seit längerem scheint der Wechsel der Tormaschine von Real Madrid in Richtung Juventus festzustehen. Bereits noch im Laufe des heutigen Dienstags könnte Vollzug gemeldet werden, berichten italienische Medien übereinstimmend.

Am Dienstagvormittag ist Juves Präsident Andrea Agnelli nach Griechenland geflogen sein, wo Ronaldo gerade Urlaub macht. Agnelli sei von Pisa aus nach Kalamata gereist. An der nahe gelegenen Costa Navarino urlaubt derzeit Ronaldo. Ein Treffen solle noch am Dienstag stattfinden – nicht ausgeschlossen, dass noch am selben Tag der Vollzug des Wechsels vermeldet wird.

Über die Ablösesumme und das Gehalt wurde in den vergangenen Tagen viel spekuliert (SportNews hat berichtet). Zuletzt stand eine Ablöse von rund 100 Milllionen Euro sowie ein Vierjahresgehalt von 120 Millionen Euro im Raum. Derzeit verdient Ronaldo bei Real Madrid geschätzte 21 Millionen Euro netto.

Mega-Angebot aus China abgelehnt

Erst in den vergangenen Tagen soll Ronaldo auch ein Mega-Angebot aus China erhalten haben. Laut spanischen Medienberichten soll ihm ein nicht näher genannter Club aus der Super League 100 Millionen Euro pro Saison geboten haben. Dieses habe Ronaldo jedoch abgelehnt – er wolle noch einige Jahre auf höchstem Niveau spielen. Und vielleicht sogar mit Juve den für die „Bianconeri“ lange ersehnten Champions-League-Titel holen?

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210