a Serie A

Cristiano Ronaldo, Superstar aus Portugal. © AFP / MARCO BERTORELLO

Spektakuläre Wende im Poker um Cristiano Ronaldo

Der Wechselpoker um Cristiano Ronaldo ist seit Donnerstag eines der bestimmenden Themen in der Sportwelt. Nun gibt es eine spektakuläre Wende.

+++ UPDATE: Ronaldos Wechsel zu Manchester United ist offiziell +++


Alte Liebe rostet nicht – ein Sprichwort, das für die neueste Entwicklung im Fall Cristiano Ronaldo passt wie die Faust aufs Auge. Der Superstar aus Portugal kommt nämlich nicht wie zunächst vermutet bei Manchester City unter, sondern kehrt zu seinem Ex-Klub Manchester United zurück. Das ist seit Freitagabend offiziell.

Ronaldos Abschied von Juventus wurde Freitagmittag besiegelt, wie Trainer Max Allegri auf einer Pressekonferenz bestätigte. „Er sagte mir gestern, dass er nicht bei Juventus bleiben will“, erklärte der Übungsleiter. Top-Anwärter auf eine Ronaldo-Verpflichtung war zunächst Manchester City, der Wechsel schien nur noch Formsache zu sein. Doch dann kam alles anders.

United statt City
City hat sich aus dem Transferpoker um CR7 zurückgezogen, dafür ist plötzlich Manchester United auf den Plan getreten und hat seinen ehemaligen Star zurückgeholt. „Er weiß, was wir für ihn fühlen. Wenn er jemals wechseln will, weiß er, dass wir hier sind“, sagte Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer, der Ronaldo als „einen der Größten aller Zeiten“ lobte.

Bei Manchester United reifte Cristiano Ronaldo zum Superstar. © AFP / ANDREW YATES


CR7 spielte von 2003 bis 2009 bei den Red Devils und reifte dort zum internationalen Superstar, ehe er im Sommer 2009 für die damalige Rekordsumme von 94 Millionen Euro zu Real Madrid wechselte. Jetzt ist die spektakuläre Rückkehr perfekt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210