a Serie A

Jubel bei Paulo Dybala und seinen Teamkollegen von Juventus. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Spitzenspiel: Milan kämpft, kann Juve aber nicht stoppen

Während Juventus gegen Milan dank zwei späten Toren die drei Punkte einheimste, hielten sich Inter und Lazio schadlos. Weil die Roma nicht gewann, ist das Rennen um Platz drei offener denn je. Auch Napoli patzte und verliert im Rennen um den Titel weiter an Boden.

Roma (60 Punkte), Inter (58) und Lazio (57) sind nur durch drei Punkte getrennt. Allerdings hat Inter als einziges der drei Teams erst 29 Spiel bestritten. Gewinnen die Mailänder das Nachholspiel, dann könnten Mauro Icardi & Co. an der Roma vorbeiziehen. Deren Lokalrivale, Lazio, feierte am Karsamstag einen 6:2-Kantersieg über Benevento. Dabei glänzte Ciro Immobile als Doppeltorschütze. Auch Atalanta ist weiterhin im Rennen um die internationalen Plätze. Die Gasperini-Truppe gewann daheim gegen Udinese mit 2:0.

Cuadrado trifft bei seinem Comeback


Spitzenreiter Juventus konnte den Ausrutscher von Napoli hingegen ausnutzen. Nachdem ausgerechnet Leonardo Bonucci (er war im Sommer von Juve zu den Mailändern gewechselt) den Ausgleich von Paulo Dybala egalisiert hatte, brachte Juan Cuadrado die Bianconeri auf die Siegerstraße. Der Kolumbianer kam gegen Milan nach einer langen Leidenszeit erstmals wieder zum Einsatz und erzielte per Kopf den 2:1-Führungstreffer. Sami Khedira machte mit seinem Treffer zum 3:1 den Deckel drauf.

Serie A: 30. Spieltag


Bologna – Roma 1:1
Atalanta – Udinese 2:0
Cagliari – Torino 0:4
Fiorentina – Crotone 2:0
Genoa – Spal 1:1
Inter – Hellas Verona 3:0
Lazio – Benevento 6:2
Chievo Verona – Sampdoria 2:1
Sassuolo – Napoli 1:1
Juventus – Milan 3:1

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210