a Serie A

Manuel De Luca wechselt nach einer erfolgreichen Saison in die Serie A. © Facebook / Chievo Verona

Weder Spezia noch Sassuolo: De Luca hat sich entschieden

Manuel De Luca wird nicht zu Spezia und auch nicht zu Sassuolo wechseln. Der Stürmer aus Pfatten hat sich für einen Klub aus Genua entschieden.

Sampdoria hat den Zuschlag für Manuel De Luca bekommen. Der 23-Jährige, der nach dem Profi-Aus von Chievo Verona ablösefrei wechseln durfte, stand bei mehreren Serie-A-Vereinen auf dem Wunschzettel. Zuletzt hatte Spezia-Sportdirektor Riccardo Specini öffentlich sein Interesse an De Luca bekundet.


Der großgewachsene Angreifer, der aus dem Nachwuchssektor des FC Südtirol stammt und in der Folge bei Inter und Torino ausgebildet wurde, hat am Mittwochvormittag die medizinischen Tests bei Sampdoria absolviert. Am Nachmittag wird er sein neues Arbeitspapier unterschreiben, wie Transfer-Experte Gianluca De Marzio von Sky Italia in Erfahrung brachte.

Ein Verbleib von De Luca bei Sampdoria ist aber offenbar nicht gesichert. Möglicherweise wird der Südtiroler leihweise in die Serie B abgegeben. Perugia hat Interesse. Im Vorjahr erzielte De Luca in 32 Spiele 6 Tore für Chievo. Erst am Dienstag ist mit Emanuele Zuelli ein zweiter junger Südtiroler Profi zu Juventus gewechselt.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos