a Serie B

Raphael Odogwu wird beim FC Südtirol als Stoßstürmer von Beginn an auflaufen. © FCS

Am Comer See die nächsten Punkte fischen

Nach den historischen ersten Zweitliga-Sieg am vergangenen Wochenende hat der FC Südtirol Blut geleckt. Nun soll gegen Como und dessen Superstar, Weltmeister Cesc Fabregas, das nächste Erfolgserlebnis her. Die Marschrichtung gibt wieder Trainer Pierpaolo Bisoli vor.

„Warum sollen wir nicht auch gegen Como gewinnen?“, fragte Bisoli Freitagmittag ganz salopp während einer Pressekonferenz im FCS-Center. Der neue Übungsleiter ist nach seinem Traum-Einstand gegen Pisa sichtlich bester Dinge, präsentiert sich mit einem breiten Grinsen auf den Lippen. Er sagte auch: „Ihr dürft euch im Auswärtsspiel am Samstag auf Neuigkeiten freuen.“


Von seinem 4-4-2-System, das während des Spiels immer wieder in ein 4-2-3-1 übergeht, wird der FCS-Trainer nicht abrücken. Wohl aber wird er den Spielern im Vergleich zum letzten Spiel andere Defensiv- und Offensiv-Aufgaben geben. Auch personell dürfte es kleine Änderungen geben. So wird der ehemalige Serie-A-Spieler Andrea Masiello, der erst diese Woche verpflichtet wurde, von Beginn an im Abwehrzentrum auflaufen. Gut möglich, dass der zuletzt gesperrte Marco Curto zunächst zuschauen muss. Auch der gegen Pisa starke Neuzugang Giovanni Crociata wird womöglich sein Startelf-Debüt geben, auf dieses muss Routinier Andrea Schiavone weiter warten. „Er ist noch nicht bei 100 Prozent“, so Bisoli.

Masiello debütiert, Tait wieder zurück

Beim FCS fehlen am Samstag mit Mattia Sprocati, Nicholas Siega, Kévin Vinetot, Alberto Barison, Michele Marconi und Davide Voltan neuerlich sechs verletzte Spieler. Dafür steht der wiedergenesene Fabian Tait wieder zur Verfügung, ein Einsatz des Kapitäns ist allerdings noch nicht geplant. Der FCS-Tross ist am frühen Freitagnachmittag in die Lombardei aufgebrochen und wird in der Nähe von Como übernachten, bevor es am Samstag ins Sinigaglia-Stadion direkt am Ufer des Comer Sees geht.

Turbulente Zeiten in Como

Der dort ansässige Traditionsklub durchlebt aktuell turbulente Zeiten. Im Sommer sorgte die Verpflichtung des spanischen Welt- und Europameisters Cesc Fabregas international für Furore, kürzlich wurde bekannt, dass Frankreichs Fußballidol Thierry Henry als Anteilseigner bei Como eingestiegen ist. Sportlich läuft es für den ambitionierten Verein dagegen alles andere als rund: Nach vier Runden wartet man noch immer auf den ersten Saisonsieg. Am Donnerstag hat die Klubführung Trainer Giacomo Gattuso aus Krankheitsgründen freigestellt. In den vergangenen Wochen wurde dieser durch Massimiliano Guidetti vertreten, der interimistisch wohl auch gegen den FCS auf der Bank sitzen wird. Ob er auf Fabregas setzen kann, ist noch offen. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Arsenal, Barcelona und Chelsea fehlte zuletzt beim 0:2 gegen Frosinone wegen einer leichten Muskelverletzung.

„Unabhängig von Fabregas besitzen unsere Gegner über jede Menge Qualität im Kader. Sie pflegen ein sehr vertikales Spiel, darauf sind wir eingestellt“, so Bisoli. Der Anpfiff des Spiels Como gegen FC Südtirol erfolgt am Samstag um 14 Uhr. SportNews wird mit einem Liveticker in Echtzeit berichten.

Der 5. Spieltag im Überblick:

Freitag, 9. September
Palermo - Genoa (20.30 Uhr)

Samstag, 10. September
Como - FC Südtirol (14 Uhr)
Cittadella - Frosinone
Benevento - Cagliari
Cosenza - Bari
Modena - Brescia
Parma - Ternana
Pisa - Reggina
Perugia - Ascoli (16.15 Uhr)

Sonntag, 11. September
SPAL - Venezia (16.15 Uhr)

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Reggina430110:29
2. Frosinone43017:29
3. Brescia43015:49
4. Ascoli42206:48
4. Genoa42206:48
6. Benevento42114:27
7. Cosenza42114:37
7. Cagliari42114:37
9. Bari41308:66
10. Parma41306:56
11. Cittadella41216:65
12. Spal41215:65
13. Palermo41125:74
14. Venezia41124:64
15. Ternana41124:74
16. Modena41035:53
17. FC Südtirol41033:93
18. Como40223:62
19. Pisa40136:91
20. Perugia40132:71


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH