a Serie B

Manuel Scavone (rechts), tragende Säule im Parma-Mittelfeld. © Parmacalcio

Big-Point: Scavone & Co. dürfen weiter von der Serie A träumen

Manuel Scavone und Parma bescherten sich am Montag selbst das größte Ostergeschenk und setzten sich im Spitzenspiel der Serie B gegen Palermo mit 3:2 durch.

Mit diesem Sieg hat Parma einen weiteren Schritt in Richtung Play-Offs gemacht und darf als Aufsteiger (im Vorjahr kamen Scavone & Co. über die Aufstiegsspiele in die zweithöchste italienische Spielklasse) weiterhin von der Serie A träumen.

Parma liegt nun an vierter Stelle, eine Position hinter Palermo. Während die ersten beiden Mannschaften der Tabelle direkt in die Serie A aufsteigen, ermitteln die Teams vom dritten bis zum achten Platz in den Play-Offs einen weiteren Aufsteiger.

Gegen Palermo war am Ostermontag Parma-Stürmer Calaiò in einer überragenden Verfassung: Er schoss die Sizilianer, bei denen seit einigen Wochen Ex-FCS-Sportdirektor Aladino Valoti die Strippen zieht, mit einem Hattrick quasi im Alleingang ab. Manuel Scavone stand im Mittelfeld über die gesamten 90 Minute auf dem Feld und wurde von der „Gazzetta dello Sport“ mit der Note 5,5 bewertet.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210