a Serie B

Manuel De Luca wird von Perugia-Sportdirektor Marco Giannitti begrüßt.

De Luca verlässt Sampdoria und kehrt in die Serie B zurück

Jetzt ist es amtlich: Die kürzlich begonnene Serie-A-Saison wird neuerlich ohne Südtiroler Profi über die Bühne gehen.

Manuel De Luca wird – zumindest vorübergehend – nicht der Nachfolger von Simon Laner, der als bisher letzter Südtiroler ein Spiel in der höchsten italienischen Spielklasse bestritten hat. Der Pfattner wechselte zwar im Sommer von Chievo Verona zu Sampdoria, hat den Verein aus Genua aber bereits wieder verlassen.


Stattdessen wird der großgewachsene Stürmer für Perugia in der Serie B auf Torjagd gehen. Wie die Umbrier, die im Vorjahr den Meistertitel in der Serie C gefeiert haben, mitteilten, wird De Luca für eine Saison von Sampdoria ausgeliehen. Es gibt keine Kaufoption. De Luca hat in seiner Karriere bisher 51 Serie-B-Einsätze gesammelt und dabei 9 Tore erzielt.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210