a Serie B

Giacomo Gattuso kämpft mit gesundheitlichen Problemen. © Ivan Benedetto/Como / Ivan Benedetto/Como

Kurz vor FCS-Duell: Como trennt sich von Trainer Gattuso

Zwei Tage vor dem Duell mit dem FC Südtirol (Samstag, 14 Uhr) hat sich Como von seinem Trainer getrennt. Das sportliche Abschneiden in den ersten fünf Serie-B-Spielen mag eine Rolle gespielt haben, doch die Hauptgründe sind andere.

Giacomo Gattuso hat seit drei Wochen kein Como-Training mehr geleitet. Der 54-Jährige hat gesundheitliche Probleme und braucht eine längere Auszeit, wie sein Verein Como am Donnerstag bekannt gab. Genauere Angaben zum Gesundheitszustand von Gattuso machte der Vereine keine. Allerdings wird der Trainer nicht länger der Verantwortliche der Como-Mannschaft sein.


„Unser Trainer braucht eine längere Auszeit. Wie lange das sein wird, ist im Moment nicht absehbar“, gab Como in einer Pressemitteilung bekannt. Aufgrund dessen und zum Wohle der Mannschaft und des Vereins habe man beschlossen, eine Änderung durchzuführen. Heißt, dass der Drittletzte der aktuellen Serie-B-Saison einen neuen Trainer engagieren wird. Als heißer Favorit auf die Gattuso-Nachfolge gilt Luca D’Angelo. Der 51-Jährige war im Vorjahr mit Pisa knapp am Aufstieg in die Serie A gescheitert. Im Playoff-Finale gab es eine Last-Minute-Niederlage gegen Monza. Vier Jahre lang hatte D’Angelo zuvor in Pisa gearbeitet.

Ob D'Angelo beim neuen Verein von Cesc Fabregas schon am Samstag gegen den FC Südtirol auf der Trainerbank sitzen könnte, ist nicht bekannt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH