a Serie B

Manuel Scavone bei der Pressekonferenz nach seinem Crash gegen Ascoli. © Anza Marco Lezzi / US Lecce

Scavone muss nicht operiert werden

Beim bösen Crash vor wenigen Tagen im Serie-B-Spiel zwischen Lecce und Ascoli wurde auch die Schulter von Manuel Scavone in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt gibt es Entwarnung.

Der Bozner Mittelfeldspieler, der nach dem Zwischenfall auf dem Weg der Besserung ist, muss die verletzte Schulter nicht operieren. Bei Untersuchungen in Mailand bestätigten die Ärzte zwar eine Schulter-Luxation, doch eine Operation ist nicht notwendig. „Der Spieler hat, zusammen mit der medizinischen Abteilung des Vereins, beschlossen, dass er sich keinem chirurgischen Eingriff unterziehen wird“, teilte die US Lecce in einem Statement mit.

Wann Scavone, der bisher 18 Spiele für die Süditaliener bestritten hat, auf den Fußballplatz zurückkehrt, steht noch nicht fest. Im SportNews -Interview betonte Scavone: „Ich hoffe, dass ich bald wieder mitwirken und an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen kann.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210