a Serie C

Alessandro Fabbri wechselt den Klub.

Ein langjähriger FCS-Spieler geht zum Nachbar-Klub

Der FC Südtirol hat seine Transferplanungen für die Premieren-Saison in der Serie B vorangetrieben. Die Weiß-Roten vermeldeten am Mittwoch einen prominenten Abgang.

Alessandro Fabbri wird beim Zweitliga-Abenteuer des FCS nicht mehr dabei sein. Der 32-jährige Linksverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum AC Trient in die Serie C. Fabbri spielte vier Jahre lang für den FC Südtirol und brachte es im weiß-roten Trikot auf insgesamt 149 Pflichtspiele (3 Tore und 12 Vorlagen).


Sportdirektor Paolo Bravo holte Fabbri im Sommer 2018 nach Südtirol. In den ersten drei Jahren war der aus Cesena stammende Defensivmann beim FCS gesetzt. In der abgelaufenen Aufstiegs-Saison lief ihm aber der Leiferer Youngster Simone Davi auf der Linksverteidiger-Position den Rang ab.

Trotzdem brachte es Fabbri in dieser Spielzeit noch auf 27 Meisterschafts-Einsätze. Auch in der Kabine war er mit seiner loyalen und vertrauenswürdigen Art eine wichtige Bezugsperson für seine Mitspieler. Jetzt zieht es Fabbri 60 km in den Süden nach Trient.

Schlagwörter: Fussball Serie C FC Südtirol

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH