a Serie C

Michael de Marchi (links) stieg am Samstag am höchsten und hielt den FCS auf Serie-B-Kurs. © Felice Calabro' / Felice Calabrò

FC Südtirol: Die nächste Hürde wartet am Mittwoch

Der FC Südtirol befindet sich zurzeit in Topform und schielt weiterhin in Richtung Serie B. Am Mittwoch kann im Nachholspiel gegen Virtus Verona der Vorsprung weiter ausgebaut werden.

Manchmal braucht es für den Erfolg auch ein wenig Glück. Als am Samstag schon alle mit einem Unentschieden gegen den Tabellendritten aus Renate gerechnet hatten, köpfte Michael De Marchi die Kugel in der Nachspielzeit ins Tor und holte für den FCS 3 wichtige Punkte. Die Südtiroler befinden sich dadurch in einer beachtlichen Siegesserie von 5 Spiele und thronen mit 59 Punkten und 7 Punkten Vorsprung gegenüber Verfolger Padova souverän an der Spitze der Gruppe A der Serie C.


Am Mittwoch geht es für das Team um Cheftrainer Ivan Javorcic gegen Virtus Verona auswärts um die nächsten wichtigen Punkte in Richtung Serie B. Der FCS geht als klarer Favorit in das Nachholspiel des 20. Spieltages. Man befindet sich in absoluter Topform und hat seit 560 Minuten keinen Gegentreffer kassiert, während der Gegner aus Verona gleichzeitig gegen den Abstieg und für eine Playoff-Teilnahme kämpft. Dabei befindet sich Virtus jedoch inmitten einer Durststrecke. Das letzte Spiel konnten die Spieler von Trainer und Präsident Luigi Fresco am 12. Dezember gegen Pro Sesto gewinnen, seither gab es 3 Niederlagen und 2 Unentschieden.

Ein Treffen alter Bekannter
Die Partie könnte zudem eine persönliche Note tragen. So waren gleich drei Spieler des FCS in der Vergangenheit bei Virtus Verona unter Vertrag. Neben Raphael Odogwu und Marco Curto zählt dazu eben auch der Held des letzten Spieles, Michael De Marchi. Auf Seiten von Verona trifft Mattia Marchi wieder auf seinen ehemaligen Verein, der Stürmer war von Jänner 2010 bis Sommer 2011, sowie in der letztjährigen Rückrunde beim FCS. Zudem konnte der FCS im Stadion „Gavagnin-Nocini“ in Verona noch nie gewinnen.

Das Spiel am Mittwoch um 14.30 Uhr ist ein Nachholspiel des 20. Spieltages. Wie geplant geht es sonst für den FC Südtirol am Sonntag gegen Pro Vercelli weiter.
Die Tabelle

SPGUVTVP
1. FC Südtirol23185032:559
2. Padova24157239:1552
3. Renate24144643:2646
4. Feralpisalò24137440:1846
5. Triestina2497825:2534
6. Pro Vercelli2489723:2533
7. Juventus U2324951022:2932
8. Lecco24951030:2732
9. Piacenza24711629:2832
10. Mantova24513622:2128
11. Albinoleffe2469925:2827
12. Trient2469919:2227
13. Fiorenzuola24681022:2926
14. Pergolettese (-1)24761128:4026
15. Virtus Verona23511721:2326
16. Seregno24671126:3125
17. Pro Patria24412820:3124
18. Giana Erminio244101016:2322
19. Pro Sesto243111018:3120
20. Legnago Salus24541520:4319

Schlagwörter: Fussball Serie C FC Südtirol

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH