a Serie C

Manuel Fischnaller ist nach seiner Knöchelverletzung wieder fit © Felice Calabrò

FC Südtirol: „Fiorenzuola bereitet Schwierigkeiten“

Im vorletzten Heimspiel in diesem Jahr empfängt Tabellenführer FC Südtirol den Serie-C-Aufsteiger Fiorenzuola. Auf dem Papier ein Pflichtsieg, doch FCS-coach Ivan Javorcic warnt: „Den Spitzenteams der Liga hat Fiorenzuola bisher immer Schwierigkeiten bereitet“. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Der FCS kann am Sonntag im Drususstadion praktisch aus den Vollen schöpfen: Nach seiner Knöchelverletzung hat Routinier Manuel Fischnaller die ganze Woche mit der Mannschaft trainiert, und Marco Moscati dürfte in die Startelf zurückkehren. Einzig Marco Beccaro ist noch nicht fit.

Gefahr „Gelbsucht“
2 Schlüsselspieler der Weiß-Roten sind bereits mit einer Gelben Karte vorbelastet: Marco Curto und Alessandro Malomo. Bei einer weiteren Verwarnung müsste die FCS-Abwehr im Spitzenspiel am 12. Dezember gegen Verfolger Padua ohne die beiden Verteidiger auskommen.
Bilanzkosmetik
Der FC Südtirol und Fiorenzuola standen sich bislang 4 Mal vor 20 Jahren in der damaligen Serie C2 gegenüber. 2 Mal ging Fiorenzuola als Sieger vom Platz, 2 Mal gab es ein Unentschieden. Am Sonntag gilt der Tabellenführer FCS als klarer Favorit, die Gäste liegen als 13. im Tabellenmittelfeld.
Trauerflor für „Engl“
Am Sonntag wird der FC Südtirol mit Trauerflor im Drususstation auflaufen, in Erinnerung an den FCS-Pionier Engelbert „Engl“ Schaller, der am Donnerstag im Alter von 73 Jahren gestorben ist.




Schlagwörter: Fussball FC Südtirol

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH