a Serie C

Luca Tremolada schießt Modena in die Serie B. © Soziale Medien

Modena macht es dem FC Südtirol vor

Der FC Südtirol hat am Sonntag im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Serie B alles in der Hand. Währenddessen feiert Modena mit Trainer Attilio Tesser nach ihrem Sieg am Samstag bereits ausgelassen.

Modena beendete die Saison am Samstag als Tabellenführer der Serie C Gruppe B und kann schon jetzt den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des italienischen Fußballs bejubeln. 88 Punkte nach 38 Spieltagen lautet die Bilanz, zudem schaffte Modena einen neuen Rekord in der Serie C mit einer Siegesserie von 14 Spielen in denen der Klub aus der Emilia-Romagna ungeschlagen war.


Ähnlich wie der FC Südtirol lag Modena vor dem letzten Spieltag 2 Punkte vor dem ersten Verfolger, in diesem Fall Reggiana. Was der FCS am Sonntag schaffen will, gelang Modena also am Samstag souverän und es fegte Pontedera mit 4:0 klar vom Platz. Das war nötig, denn auch Reggiana konnte das letzte Spiel der Saison gegen Teramo mit 2:0 gewinnen.

Einen großen Anteil an diesen Erfolg hatte wohl Trainer Attilio Tesser. Der aus der Provinz Treviso stammende Italiener kennt sich im Spitzenfußball gut aus, so war er bei Napoli, Udinese und Catania als Spieler im Einsatz. Zudem war er in der Vergangenheit beim FC Südtirol als Cheftrainer angestellt.

Schlagwörter: Fussball Serie C

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH