a Serie D

Virtus-Pechvogel in der 1. Hälfte: Fabian Menghin.

Die Tücken der Lombarden-Gruppe: Virtus Bozen verliert erneut

Im Vorjahr überraschte Virtus Bozen mit Platz 5 und der anschließenden Playoff-Teilnahme die Liga. Jetzt sieht die Sache allerdings ein bisschen anders aus, denn die Hauptstädter haben die ersten beiden Spiele verloren.

Der größte Unterschied im Vergleich zum Vorjahr liegt darin, dass Virtus Bozen heuer im lombardischen Kreis der Serie D antreten muss. Dass diese Gruppe beträchtlich stärker einzuschätzen ist, als die Venetien-Gruppe, bekommt Virtus Bozen jetzt zu spüren. Nach der Auftakt-Niederlage vor einer Woche, hat die Mannschaft um Hannes Kiem auch das erste Heimspiel der Saison verloren.

Gegen Scanzorosciate war es Außenverteidiger Fabian Menghin, der Mitte der 1. Halbzeit unglücklich in das eigene Tor traf und die Gäste damit in Führung brachte. Kurz nach Wiederanpfiff kassierten die Südtiroler das zweite Gegentor. Davon erholte sich Virtus Bozen nicht mehr, am Ende stand eine 0:2-Niederlage zu Buche. Doppelt bitter: Patrick Pasha verschoss für die Bozner in der 43. Minute einen Handelfmeter.

Damit steht die Mannschaft von Alfredo Sebastiani nach zwei Spielen noch ohne Punkt da, Scanzorosciate hat hingegen zweimal gewonnen. Levico und Dro haben bereits jeweils vier Zähler gesammelt.

Serie D: 2. Spieltag
Begegnungen
  • 08.09.19

    Virtus Bergamo

    3 : 2

    Inveruno

  • 08.09.19

    Arconatese

    2 : 2

    Ponte San Pietro

  • 08.09.19

    Brusaporto

    2 : 0

    Caravaggio

  • 08.09.19

    Castellanzese

    1 : 2

    Folgore Caratese

  • 08.09.19

    Dro

    2 : 1

    Pro Sesto

  • 08.09.19

    Legnano

    2 : 2

    Levico Terme

  • 08.09.19

    NibionnOggiono

    0 : 1

    Seregno

  • 08.09.19

    Tritium

    2 : 0

    Milano City

  • 08.09.19

    Villa Valle

    0 : 3

    Sondrio

  • 08.09.19

    Virtus Bozen

    0 : 2

    Scanzorosciate

Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Tritium22007:26
2. Seregno22004:06
3. Scanzorosciate22003:06
4. Dro21103:24
5. Sondrio21104:14
6. Levico Terme21105:34
7. Virtus Bergamo21106:54
8. Folgore Caratese21103:24
8. Ponte San Pietro21103:24
10. Pro Sesto21014:33
11. Brusaporto21012:13
12. Legnano20202:22
13. NibionnOggiono20111:21
14. Arconatese20113:51
14. Caravaggio20113:51
16. Milano City20110:21
17. Castellanzese20022:50
18. Virtus Bozen20020:30
19. Inveruno20024:80
20. Villa Valle20020:60

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210