a Serie D

Der Jubel nach dem 4:1-Sieg von Virtus Bozen war groß – gibt es jetzt ein Nachspiel?

Falsche Farbe der Torstangen: Verliert Virtus am grünen Tisch?

Das „Heimdebüt“ ist für Virtus Bozen mehr als geglückt: Am vergangenen Sonntag gewann man im ersten Spiel auf dem Righi-Sportplatz gegen den Tabellen-Zweiten Este klar mit 4:1. Nun könnte dieser Sieg ein Nachspiel haben.

Die Gastmannschaft Este hat nämlich Rekurs eingereicht. Der Grund ist äußerst kurios: Weil die Torstangen auf dem Righi-Sportplatz, der erst in der letzten Woche homologiert wurde, nicht weiß, sondern grau sind, sieht sich der Klub aus Padua benachteiligt und fechtet das Ergebnis an.

„Virtus Bozen hat ein großartiges Spiel gemacht und verdient gewonnen“, wird Gabriele Maule, der Sportdirektor von Este, in der „ Alto Adige “ zitiert. „Allerdings waren die Gegebenheiten auf dem Platz nicht normgemäß und die Sicht durch die graue Farbe der Torstangen irritierend. Wir haben auf das schon vor Spielbeginn hingewiesen, also bevor man wusste, wie die Partie ausgehen würde.“

Das Reglement besagt folgendes: „Die Pfosten und die Querlatte müssen in weißer Farbe sein und die gleiche Breite haben, wobei sie nicht dicker als 12 Zentimeter sein dürfen.“

„Die Spiele gewinnt man auf, aber auch neben dem Platz. Punkte sind eben Punkte“
Gabriele Maule, Sportdirektor von Este

Nun obliegt es dem Sportrichter zu entscheiden, ob er den Rekurs annimmt oder nicht. Im Mittwoch-Rundschreiben des Verbandes wurde die Partie noch nicht homologiert – was aber bei einem Rekurs normal ist, da erst ermittelt werden muss. Im schlimmsten, wenn auch unwahrscheinlichen Fall droht Virtus Bozen der Spielverlust.

© Dieter Runggaldier

Die Pfosten sind in der Internorm-Arena nicht weiß, sondern grau. Das haben die Herren von Este genauestens beobachtet.


Fausto Grandi, der Sportdirektor von Virtus Bozen, ist jedenfalls sauer: „Wenn eine Mannschaft, die auf dem Platz so klar verliert, einen solchen Rekurs macht, hat das mit den Werten des Sports nichts mehr zu tun. Die Pfosten waren für beide Teams gleich, welchen Vorteil hätten wir daraus ziehen sollen? Und außerdem: Die 'Internorm-Arena' wurde in der letzten Woche von den Vertretern der Liga homologiert. Ich finde, ein solcher Rekurs ist sehr unsportlich.“

Autor: det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210