a Serie D

Elis Kaptina muss in Sondrio ohne seinen gesperrten Bruder Arnaldo auskommen. © Matteo Groppo

Kann Virtus Bozen bei Sondrio anschreiben?

Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt, geht es für Virtus Bozen bereits am Mittwoch in der Serie D weiter. Die Talferstädter wollen die ersten Punkte, doch in Sondrio hängen die Trauben hoch.

Die Lombarden haben nämlich bisher kein Spiel verloren, dabei vier Punkte gesammelt. Am 1. Spieltag hat sich Sondrio daheim gegen Dro einen Zähler gesichert, bevor es auswärts bei Villa Valle einen klaren 3:0-Sieg gab. Davon kann Virtus Bozen nur träumen, denn Hannes Kiem & Co. haben ihre bisherigen beiden Spiele verloren.

Trotzdem will man an den Talferwiesen von einer Auftakt-Krise nichts hören. Stattdessen ist man bei den Boznern überzeugt, dass es bereits in den nächsten Spielen bergauf geht. Auch, weil die bisherigen Spiele eher unglücklich verloren gingen. So besiegelte beim ersten Heimspiel am Wochenende ein Eigentor den Anfang vom Ende. Am Mittwoch hat Virtus Bozen (ohne den rot-gesperrten Arnaldo Kaptina) bereits die Chance sich zu rehabilitieren. Anpfiff in Sondrio ist um 15 Uhr.

Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Tritium22007:26
2. Seregno22004:06
3. Scanzorosciate22003:06
4. Dro21103:24
5. Sondrio21104:14
6. Levico Terme21105:34
7. Virtus Bergamo21106:54
8. Folgore Caratese21103:24
8. Ponte San Pietro21103:24
10. Pro Sesto21014:33
11. Brusaporto21012:13
12. Legnano20202:22
13. NibionnOggiono20111:21
14. Arconatese20113:51
14. Caravaggio20113:51
16. Milano City20110:21
17. Castellanzese20022:50
18. Virtus Bozen20020:30
19. Inveruno20024:80
20. Villa Valle20020:60

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210