a Serie D

Wird wohl künftig wieder für Virtus Bozen jubeln: Indrit Koni. © MATTEO_GROPPO

Sturmtalent Koni vor Rückkehr nach Südtirol

Nach einer starken Saison mit 12 Serie-D-Toren bei Virtus Bozen, hat es Indrit Koni im Sommer nach Mantua verschlagen. Doch schon jetzt steht der Stürmer vor einer Rückkehr nach Südtirol.

Ob es die große Konkurrenz ist, sportliche Differenzen mit dem Trainer sind oder ob es andere Gründe hat – eines scheint jedenfalls fix: Indrit Koni wird Mantova nach wenigen Wochen wieder verlassen. Der 20-Jährige steht vor einer Rückkehr nach Bozen, wo er sich bereits am kommenden Wochenende wieder das Virtus-Trikot überstreifen könnte.

Koni, der bei Mantova große Konkurrenz im Angriff hat, liebäugelt mit einer Rückkehr zu Virtus Bozen und auch Sportdirektor Fausto Grandi soll diesem Deal nicht abgeneigt ein. Zwar wurde im Sommer mit Patrick Pasha (er kam von den Cittadella-Junioren) ein Ersatz für den Sturm geholt, doch für Koni sollte sich ein Kaderplatz – und das nötige Kleingeld – finden lassen. Der Senkrechtstarter der vergangenen Saison, der vor seinem Virtus-Engagement bei Eppan groß geworden war, stand im Frühjahr auch im Fokus des FC Südtirol.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210