a Serie D

Virtus Bozen-Kapitän Hannes Kiem hat sich den Saisonauftakt mit seiner Mannschaft sicherlich anders vorgestellt. © dierun

Virtus Bozen startet mit Niederlage in die Serie D

Das Heimdebüt von Virtus Bozen ging gründlich daneben. Gegen den Vorjahreszweiten Campodarsego setzte es eine 0:2-Niederlage.

Mit einer 0:2-Niederlage startete Virtus Bozen in die Serie D-Meisterschaft gegen Campodarsego. Die Gegentreffer fielen kurz vor der Halbzeit durch Gianluca Franciosi (44.) und gleich nach Wiederanpfiff durch einen Elfmetertor von Damien Florian (46.).

Für einen der Meisterschaftsfavoriten Trient setzte es auch eine Niederlage. Vor heimischem Publikum unterlag Bertoldi & Co. Cartigliano mit 1:2. Den ersten Dreier heimste Levico beim 1:0-Sieg gegen Sandonà ein. Den entscheidenden Treffer erzielte Lorenzo Ackla (63.). Nicht im Einsatz war der ASC St. Georgen, da Morini & Co. in Matrei in Osttirol, Südtirol beim Euregio-Cup vertraten.


Autor: chm