a Serie D

Arnaldo Kaptina will mit Virtus auf die Siegerstraße zurückkehren. © Fiorentino

Virtus hofft auf seine Heimstärke

Virtus ist an diesem Wochenende bereits am Samstag am Zug. Dabei will die Sebastiani-Truppe auf ihre Heimstärke setzen.

Fünf der sechs Saisonsiege haben die Bozner auf den heimischen Talferwiesen eingefahren. Auswärts gab es bis dato wenig zu holen. Am Samstag empfängt Südtirols einziger Serie-D-Verein Arzignano.


Die Gäste, die zuletzt drei Siege in Serie feierten, stehen momentan auf dem siebten Tabellenplatz und könnten noch im Kampf um die Aufstiegsplätze mitmischen. Virtus will hingegen mit einem Sieg die Playout-Plätze verlassen. Das Hinspiel zwischen Arzignano und Virtus endete 1:1.

Serie D, 26. Spieltag
Samstag (14.30 Uhr):
Virtus Bozen – Arzignano
Mestre – Ambrosiana

Sonntag (15 Uhr):
Adriese – Cartigliano
Caldiero Terme – Campodarsego
Luparense – Cjarlins Muzane
Manzanese – Chions
Montebelluna – Delta Porto Tolle
Union Feltre – Este

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210