a Serie D

Hannes Kiem (hier im Kopfballduell) will mit Virtus Bozen nachlegen. © Andreas Kemenater

Virtus kann den Anschluss wiederherstellen

Die Pause hat Virtus Bozen offenbar gut getan. Die Talferstädter feierten am Mittwoch bei Este den 2. Auswärtssieg der Saison. Nun will die Sebastiani-Truppe zu Hause nachlegen.

Virtus empfängt am Sonntag Ambrosiana, das 4 Zähler mehr auf dem Konto hat. Mit einem Sieg könnten die Talferstädter, die momentan auf einem Playout-Rang liegen, bis auf einen Punkt an die Nicht-Abstiegsplätze heranrücken.


Doch aufgepasst: Auch Ambrosiana feierte am Mittwoch einen Sieg und dürfe deshalb ebenfalls mit genug Selbstvertrauen in die Partie gehen. Noch dazu könnten die Gäste mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Das Hinspiel entschied Ambrosiana übrigens im Jänner mit 2:1 für sich.

Serie D (Gruppe C): Die Spiele vom Sonntag (16 Uhr)
Adriese – Este
Caldiero Terme – Belluno
Campodarsego – Cjarlins Muzane
Cartigliano – Delta Porto Tolle
Chions – Arzignano
Luparense – Union Feltre
Manzanese – Trient
Mestre – San Giorgio-Sedico
Montebelluna – Clodiense Chioggia
Virtus Bozen – Ambrosiana

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210