a Serie D

Adrian Osorio fand in der 2. Halbzeit die beste Ausgleichsmöglichkeit vor. © DLife/RM

Virtus: Trotz gutem Spiel kein Punkt

Eine äußerst unglückliche 0:1-Niederlage musste Virtus Bozen auswärts gegen Delta Porto Tolle hinnehmen. Vor allem in der 2. Halbzeit dominierten die Bozner das Spiel, allerdings ohne zählbarem Erfolg.


Virtus startete gut und ambitioniert ins Spiel und hatte gleich nach 3 Minuten die 1. Tormöglichkeit. Nach einem Eckball brachten die Hausherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone, doch kein Virtus-Spieler konnte aus dem Wirrwarr Kapital schlagen. 4 Minuten später brachte Maronilli eine gefährliche Flanke in die Mitte, Cavallini kam aber einen Augenblick zu spät. Nach rund einer halben Stunde flankte Michael Cia vor das gegnerische Tor, der aufgerückte Hannes Kiem kam mit dem Kopf an den Ball, doch Moretti konnte mit dem Körper Schlimmeres verhindern. In der 36. Minute verlor Andi Kicaj im Mittelfeld den Ball und Cicarevic schickte Mazzucca auf die Reise, der keine Mühe hatte mit einem Diagonalschuss Denis Iardino im Tor von Virtus zu bezwingen.

Virtus Herr auf dem Feld, aber kaum zwingende Torchancen
In der 2. Halbzeit legte Virtus einen Gang zu und schnürte Delta Porto Tolle teilweise in der eigenen Hälfte ein. Tormöglichkeiten waren, trotz der Feldüberlegenheit, rar gesät. Die beste Ausgleichsmöglichkeit fand der eingewechselte Adrian Osorio vor. Nach einer Reihe von Dribblings drang er in den Strafraum ein, doch anstatt den Ball auf den besser postierten Elis Kaptina zu spielen, suchte er selbst den Torerfolg, wurde aber mit einer guten Parade von Mascolo am Torjubel gehindert. In den Schlussminuten öffnete Virtus immer mehr die Abwehrreihen und bot Delta Porto damit Kontermöglichkeiten. In der 91. Minute zog Busetto auf rechts los, spielte das Leder in die Mitte, Strada knallte den Ball jedoch an den Pfosten.
Delta Porto Tolle – Virtus Bozen 1:0
Die Aufstellungen:
Delta Porto Tolle: Mascolo; Mboup, Moretti (ab 50. Busetto), Bertacca, Maronilli; Cavallini (ab 62. Abrefah), Pellielo (ab 68. Pasquinelli), Cicarecivc; Episcopo (ab 79. Forin), Barone (ab 79. Strada), Mazzucca

Virtus Bozen:
Iardino; Davi, Kiem, Rizzon, Kicaj (ab 46. De Santis); Forti, Arnaldo Kaptina, Cia (ab 62. Cremonini); Grezzani (ab 71. Rabija); Elis Kaptina (ab 75. Gulic), Guerra (ab 46. Osorio)

Tor: 1:0 Mazzucca (36.)

Die restlichen Ergebnisse vom 29. Spieltag:

Ambrosiana – Adriese 2:2
Arzignano – San Giorgio Sedico 2:0
Belluno – Manzanese 2:2
Chions – Campodarsego 1:2
Cjarlins Muzane – Cartigliano 3:0
Este – Caldiero 0:2
Feltre – Montebelluna 1:3
Trient – Luparense 4:1
Clodiense – Mestre 1:3

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210