a Fussball

Gianluca Rubin bekommt im Italienpokal eine Einsatzchance

Italienpokal: Der FC Südtirol gastiert bei Feralpisalò

Am Mittwoch trifft der FC Südtirol um 18 Uhr in der ersten Phase des Italienpokals der Lega Pro in Salò. Die Gegner spielen in der Liga im selben Kreis wie der FCS und befinden sich momentan mit vier Punkten an achter Stelle.

Die Begegnung wird im K.o.-System ausgetragen, was bedeutet, dass der Gewinner der Partie in der zweiten Phase am Mittwoch, 17. Oktober, auf den Sieger der Begegnung Lumezzane – Albinoleffe treffen wird. Sollte nach 90 Minuten kein Gewinner feststehen, sieht das Reglement zwei Nachspielzeiten zu je 15 Minuten und eventuelle Elfmeter vor.

Stefano Vecchi wird in der Begegnung jenen Spieler Einsatzminuten gewähren, die bis jetzt wenig bis gar nicht auflaufen durften. Unter diesen befinden sich die beiden Neuzugänge Alessandro Bassoli und Piergiuseppe Maritato, sowie die Verteidiger Federico Maccarone und Gian Luca Rubin, der Stürmer Roberto Candido und die beiden wieder genesenen Luca Bertoni und Matteo Timpone. Der Spielmacher und der Außenstürmer werden nur einen Kurzeinsatz bekommen um sich – nach fast zweimonatigen Verletzungspause - langsam wieder an den Spielrythmus zu gewöhnen.

Der FC Südtirol wurde nach dem Aus im Tim Cup in den Italienpokal der Lega Pro aufgenommen. Im Pokalbewerb der höherklassigen Klubs hatten die Weißroten um Kapitän Hannes Kiem das erste Spiel gegen im Elfmeterschießen gewonnen, bevor man in Modena mit 2:0 aus dem Bewerb geworfen wurde.

Autor: sportnews