a Fußball

Partschins-Schlussmann Andi Nischler trifft auf Latzfons Verdings

Landesliga-Auftakt: Ausgeglichenheit ist Trumpf

Neben der Oberliga erwacht auch die Landesliga an diesem Wochenende aus dem Sommerschlaf. Der erste Spieltag wartet mit einem bunten Mix aus ausgeglichenen Begegnungen auf. Der erste Spieltag wurde bereits am Samstag in Bruneck eröffnet.

Die vier Meisterschaftsfavoriten Eppan, Weinstraße Süd, Partschins und Lana sind zum Großteil in der Fremde gefordert. Während Eppan im Rahmen des Überetsch-Unterland-Derbys in Salurn zu Gast ist, tritt der zweite Oberliga-Absteiger Weinstraße Süd beim Abstiegskandidaten SC Passeier an. Auf dem Papier der härteste Brocken wartet auf die Partschinser, die bei Latzfons Verdings um die ersten Punkte der neuen Spielzeit kämpfen. Als einziges Team der „Großen Vier“ ist der SV Lana zum Liga-Auftakt zuhaue im Einsatz: Lukas Hofer und Co. empfangen den ASV Freienfeld.

Einiges drin ist am Sonntag für die drei Aufsteiger Milland, Meran und Latsch. Milland bittet vor eigenem Publikum den ASV Stegen zum Tanz, Meran muss dagegen auf das Hochplateau zur SG Schlern. Eine weite Reise steht auch Latsch bevor: Die Vinschger treten in St. Andrä gegen Plose an.

Eröffnet wurdeder erste Spieltag bereits am Samstag von der Partie Bruneck gegen Leifers. Leifers behielt am Ende mit 1:0 knapp die Oberhand.Die restlichenBegegnungen stehenam Sonntag um 16 Uhr auf dem Programm.


Landesliga – 1. Spieltag (Sonntag, 16 Uhr)

SC Passeier – Weinstraße Süd
Plose – Latsch
Salurn – Eppan
Schlern – Meran
Lana – Freienfeld
Latzfons Verdings – Partschins
Milland – Stegen


Am Samstag gespielt:

Bruneck - Leifers 0:1
0:1 Daniel Gennaccaro (47.)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210