a Fußball

Gut möglich, dass Paulo Dybala und Samir Handanovic im Sommer Serie-A-Spiele bestreiten. Die UEFA hat dafür Champions- und Europa-League-Spiele auf unbestimmte Zeit vertagt. © AFP / ALBERTO PIZZOLI

Ligaspiele bis in den Sommer? UEFA macht Weg frei

Nach einer Notfall-Sitzung verkündete die UEFA am Mittwoch an, dass die für Juni geplanten Auftritte der Nationalteams verschoben werden. Neue Termine für die Fortsetzung der Saison in Champions League und Europa League gibt es ebenfalls nicht.

Einem Bericht des ZDF zufolge sollen die internationalen Wettbewerbe sogar erst wieder im Juli aufgenommen und im August die Sieger gekürt werden. Dies würde die notwendigen Freiräume schaffen, dass auch Ligen womöglich wie erhofft ihre Spielzeit bis zum 30. Juni beenden können.

Champions League und Europa League vertagt
In der Videokonferenz besprachen die Generalsekretäre aller 55 UEFA-Mitgliedsverbände das weitere Vorgehen. Nach einer Entscheidung des Exekutivkomitees des Kontinentalverbands wurden auch die Termine für alle UEFA-Klubwettbewerbe der Saison 2020/21 bis auf Weiteres verschoben.

Die UEFA hatte bereits zuvor die Europameisterschaft um ein Jahr in den Sommer 2021 verlegt. Die Playoffs zur Qualifikation der letzten EM-Teilnehmer, die auch im Juni vorgesehen waren, müssen nun neu terminiert werden. Offen bleibt unter anderem die Frage, wie mit bereits beschlossenen Transfers zum 1. Juli oder am 30. Juni auslaufenden Verträgen verfahren wird. Hierzu berät sich derzeit eine Arbeitsgruppe des zuständigen Weltverbands FIFA.

Autor: cst/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210