a Fußball

Manuel Fischnaller wird künftig für Ligakonkurrent Alessandria auflaufen (Foto: M. Pattis)

Manuel Fischnaller vor Wechsel zu Alessandria

Der FC Südtirol muss kommende Saison ohne seinen treffsichersten Angreifer auskommen. Manuel Fischnaller wird den Verein nämlich in Richtung Alessandria verlassen. Der Ligakonkurrent hat sowohl dem FCS, als auch dem Spieler ein lukratives Angebot unterbreitet.

Nachdem der Einzug in die Playoffs in der abgelaufenen Saison um Haaresbreite verpasst wurde, will US Alessandria nichts unversucht lassen, um in der bevorstehenden Spielzeit die sehnlichst erwartete Rückkehr in die Serie B zu schaffen. Einen entscheidenden Beitrag dazu soll Manuel Fischnaller leisten. Der Torschützenkönig der Lega Pro (Kreis A) steht unmittelbar vor einem Wechsel vom FC Südtirol ins Piemont.Alessandria hat dem FCS eine Ablöse von rund 600.000 Euro auf den Tisch gelegt und dem Spieler gleichzeitig ein unterschriftsreifesArbeitspapier angeboten. Dieses soll mit einem Gehalt von mehr als 100.000 Euro dotiert sein.Angesichts dieser Zahlen und sportlichen Perspektiven dürfte eine definitive Einigung zwischen den beiden Klubs und dem 23-Jährigen aus Signat nur eine Frage der Zeit sein. In Alessandria wird Fischnaller auf zwei ehemalige FCS-Akteure treffen, nämlich den langjährigen Goalie und aktuellen Torhütertrainer Andrea Serviliund Riccardo Bocalon, den der ambitionierte Drittligist vor wenigen Tagen unter Vertrag genommen hat.

Beim FC Südtirol unterdessen versucht man die Löcher im Kader durch nachrückende Jugendspieler zu füllen. So etwa werden sich Melchiori, Straudi und Demetz der ersten Mannschaft anschließen. Gemeinsam mit Fink,Cia und Tait werden sie die Südtiroler-Fraktion im Team bilden. Ein Fragezeichen steht hingegen weiterhin hinter dem Verbleib von Gabriel Brugger.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210