a Fußball

Auf Martin Wachtler und seine Schützlinge wartet in St. Georgen eine heikle Aufgabe (SN) Martin Ritsch trifft auf seinen Ex-Klub Brixen

Nachholspiel: St. Georgen und Brixen wollen nach oben

Heute Abend steht in der Fußball-Oberliga das Derby zwischen dem ASC St. Georgen und dem SSV Brixen am Programm. Die beiden Tabellennachbarn wollen nach einem verpatzten Saisonstart endlich richtig Tritt fassen.

Am vergangenen Wochenende machten sowohl die „Jergina“, als aus die Domstädter schon mal einen Schritt in die richtige Richtung. Während St. Georgen Meisterschaftsfavorit Virtus Bozen auswärts ein 1:1 abknöpfte, fuhr Brixen beim 1:0 zuhause gegen Rotaliana den ersten „Dreier“ in dieser Saison ein. Nun wollen beide Teams den Aufwärtstrend im direkten Aufeinandertreffen am Mittwoch bestätigen. Das Nachbarschaftsduell stand ursprünglich - wie alle anderen Partien der vierten Meisterschaftsrunde - am 20. September am Programm, musste allerdings aufgrund von St. Georgens Teilnahme am Euregio Cup verschoben werden.

Ausgerechnet der siegreiche Auftritt beim internationalen Turnier in Hall in Tirol scheint bei den Pusterern die Kehrtwende eingeläutet zu haben. Trotz zahlreicher Ausfälle boten sie am Sonntag im Drusus-Stadion einen überzeugenden Auftritt und zeigten, dass auch in dieser Saison mit ihnen zu rechnen ist. Auf die wiedererstarkten Brixner wartet also eine ungemein schwierige Aufgabe, zumal St. Georgen seit dem 12. April diesen Jahres kein Heimspiel mehr verloren hat. Spielbeginn am Mittwoch ist um 20 Uhr.



Nachholspiel 4. Runde (Mittwoch, 20 Uhr):

ASC St. Georgen – SSV Brixen


Die Tabelle:

1. Naturns 13 Punkte
2. Comano 10
3. Calciochiese 10
4. Virtus Bozen 10
5. St. Martin 9
6. Bozner FC 8
7. Eppan 8
8. Alense 7
9. Mori 6
10. Lavis 6
11. Mezzocorona 6
12. SSV Brixen 4 (-1 Spiel)
13. St. Georgen 4 (-1 Spiel)
14. Rotaliana 3
15. Tramin 3
16. Ahrntal 2

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210