a Nationalteams

So bejubelte Cristiano Ronaldo seinen 111. Länderspieltreffer. © ANSA / ANTONIO COTRIM

111 Tore: Cristiano Ronaldo bricht den Allzeit-Rekord

Was für ein Abend für Cristiano Ronaldo! Zunächst scheiterte er nach einer Viertelstunde vom Elferpunkt, schoss seine Elf aber mit Toren in der 89. und 96. Minute noch zum Sieg – und sich selbst zu einem historischen Rekord.

Der 36-Jährige zog dank seiner Länderspiel-Treffer 110 und 111 damit endgültig am Iraner Ali Daei (109) vorbei. Den Rekord hatten sich die beiden bisher geteilt. Portugal schaffte den Dreier erst nach späten Toren seines Stars.


Dabei begann der Abend schlecht für Cristiano Ronaldo. Irlands 19-jährige Schlussmann Gavin Bazunu parierte einen Strafstoß des Stürmers (15.). Diogo Jota traf für die Portugiesen dann die Stange, ehe John Egan (45.) die Iren nach Eckball sogar in Führung brachte. Diese ließ sich die kampfstarke Mannschaft zunächst nicht nehmen, da Portugal gute Chancen liegen ließ – ehe Ronaldo zweimal per Kopf zur Stelle war. Für Portugal war es Sieg Nummer drei im vierten Gruppenspiel

Cristiano Ronaldo hat den Rekord von Ali Daei gebrochen. © APA/afp / CARLOS COSTA

Dänemark bleibt unaufhaltbar und in souveräner Manier auf direktem Weg zur WM-Teilnahme 2022. Der EM-Halbfinalist gewann mit einem 2:0 (2:0) gegen Schottland auch seinen vierten Auftritt in der Qualifikation für das Turnier in Katar. In der Gruppe mit Österreich haben die Dänen den ersten Platz durch den Erfolg gegen den vormals ersten Verfolger damit weiter einzementiert. Weltmeister Frankreich trennte sich von Bosnien-Herzegowina nur mit einem 1:1. Österreich siegte in Moldau mit 2:0, nachdem das Spiel aufgrund eines Drohnen-Skandals eine halbe Stunde später angepfiffen wurde.

Auch die Niederlande mussten sich im ersten Spiel nach dem Comeback von Bondscoach Louis van Gaal mit einem 1:1 in Norwegen begnügen. Erling Haaland brachte die Skandinavier in Führung (20.) und traf in der zweiten Halbzeit bei einer Möglichkeit auf das 2:1 die Stange. Davy Klaassen (37.) schoss noch vor der Pause den Ausgleich für Oranje. Die Türkei verpasste es mit einem 2:2 gegen Montenegro damit, die Tabellenführung in Gruppe G auszubauen.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos