a Nationalteams

Emre Can (Bildmitte) mit dem Nationalteam. © APA/afp / YURI CORTEZ

Can erbost über Juventus: „Schockiert und sauer“

Am Mittwochabend gab Juventus den Kader für die Champions League bekannt. Bereits vor der Deadline war klar, dass 2 renommierte Spieler keinen Platz finden werden. Nur wer es sein würde, war nicht bekannt.

Mittlerweile weiß man, dass Mario Mandzukic und Emre Can von Juventus-Trainer Maurizio Sarri nicht für die Champions League nominiert sind. Während sich der Kroate dazu bisher nicht geäußert hat, meldete sich Can erbost zu Wort: „Ich bin schockiert und sauer. Letzte Woche hat der Verein mir noch etwas anderes versprochen.“ Das berichtet Spox, direkt aus Hamburg. Dort bereitet sich Joachim Löw mit dem Nationalteam auf die kommenden Aufgaben in der EM-Qualifikation vor. Auch Can ist für die DFB-Elf nominiert.

Angeblich soll Can kurz vor Transferschluss ein Angebot von Paris Saint Germain erhalten haben. Im Glauben für Juventus in der Königsklasse zu spielen, hat der deutsche Nationalspieler dieses abgelehnt. Die Streichung von der Champions-League-Liste kam für Can überraschend. Auch von der Art und Weise, wie es ihm mitgeteilt wurde, ist Can nicht begeistert: „Gestern ruft mich der Trainer an und teilt mir in weniger als einer Minute mit, dass ich nicht im Kader stehe.“

Akzeptieren will der Mittelfeldspieler die Entscheidung von Sarri nicht: „Ich kann es mir nicht erklären, man hat mir keinen Grund genannt. Ich muss und will in der Champions League spielen.“ Juventus hatte aufgrund der Local-Player-Regelung (ein Minimum der nominierten Spieler muss im eigenen Verein ausgebildet worden sein) 2 Profis streichen müssen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210