a Nationalteams

David Alaba (rechts) & Co. verloren gegen Schottland. © APA / HANS PUNZ

Der Trainer wackelt: Österreich kassiert die nächste Niederlage

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat am Dienstag in der WM-Qualifikation die nächste Niederlage kassiert.

Das Team von Franco Foda verlor in Wien gegen Schottland mit 0:1. Das entscheidende Tor vor 18.800 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion erzielte Lyndon Dykes in der 30. Minute aus einem Elfmeter nach VAR-Intervention. Das ÖFB-Team ist damit in der Gruppe F nach sechs von zehn Partien weiterhin Vierter, vier Punkte hinter dem neuen Zweiten Schottland und drei Zähler hinter Israel.


Die nächsten Matches steigen jeweils auswärts am 9. Oktober gegen die Färöer und am 12. Oktober gegen den makellosen Spitzenreiter Dänemark. Ob Teamchef Foda in diesen Partien noch im Amt sein wird, erscheint fraglich. Der Deutsche muss gehörig um seinen Job bangen.

Die Niederlande fertigt Türkei ab
Die Niederlande sind in der Qualifikation zur Fußball-WM 2022 in Katar wieder in der Spur. Mit einem 6:1-Sieg gegen die Türkei übernahm die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal am Dienstagabend in ihrer Gruppe G die Tabellenführung. Neben dem überragenden Memphis Depay (16., 37., 54.) erzielten Davy Klaassen (1.), Guus Til (80.) sowie Donyell Malen (90.) die Treffer für die furios aufspielende Elftal. Das punktgleiche Norwegen löste seine Pflichtaufgabe gegen Gibraltar mit 5:1. Dortmunds Erling Haaland traf drei Mal.

Die Niederlande gewann gegen die Türkei mit 6:1. © ANSA / MAURICE VAN STEEN

Eine perfekte Qualifikation spielt weiter EM-Halbfinalist Dänemark. Gegen Israel gewannen die Dänen mit 5:0 und feierten den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Frankreich hat derweil nach wettbewerbsübergreifend fünf sieglosen Pflichtspielen mal wieder gewonnen. Dank eines Doppelpacks von Antoine Griezmann besiegte das Team von Trainer Didier Deschamps Finnland mit 2:0. Der bislang letzte Sieg gelang Frankreich bei der Europameisterschaft gegen Deutschland.

Portugal zog in Gruppe A an Serbien (1:1 in Irland) vorbei. Die Portugiesen gewannen ohne den gelbgesperrten Rekordtorjäger Cristiano Ronaldo klar mit 3:0 in Aserbaidschan. Unter anderem traf Leipzigs Andre Silva. Kroatien (3:0 gegen Slowenien) und Russland (2:0 gegen Malta) liefern sich in Gruppe H ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos