a Nationalteams

Kai Havertz (vorne) löste den Torknoten für Deutschland. © ANSA / GEORGI LICOVSKI

Deutschland löst das Ticket für Katar 2022

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich vorzeitig für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifiziert.

Am Montagabend gewann die DFB-Auswahl in Skopje mit 4:0 gegen Nordmazedonien. Mit fünf Siegen in Serie unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick (er egalisierte den Startrekord von Vorgänger Joachim Löw) ist der Weltmeister von 2014 zwei Spieltage vor Abschluss der Qualifikation im November mit 21 Punkten nicht mehr von Tabellenplatz eins zu verdrängen. Die WM-Gruppengegner werden dann im kommenden Frühjahr ausgelost.


Kai Havertz vollendete in der 50. Minute einen feinen Angriff, den Serge Gnabry mit einem Traumpass auf Thomas Müller einleitete. Der zunächst unglückliche Werner belohnte sich binnen kurzer Zeit mit seinen Quali-Treffern vier und fünf (70./73.). Der eingewechselte Jamal Musiala erzielte kurz vor Ende (83.) sein erstes Länderspieltor.

Nach stundenlangem Regen war vor rund 16.000 Zuschauern auf dem tiefen Rasen des Nationalstadions vor allem harte, kraftraubende Arbeit angesagt. Die Revanche für das blamable 1:2 gegen die Nordmazedonier im Hinspiel fiel schließlich deutlich aus. Flicks auf fünf Positionen veränderte Elf erspielte sich ein Chancenplus. Werner etwa traf vor seinen Toren noch den Pfosten (45.+2).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210